DE | EN
DE | EN
Aktuelles

Hier finden Sie Neuigkeiten und Informationen aus Österreich, Europa und der Welt zu aktuellen Entwicklungen unter anderem in den Bereichen »Public Value«, »öffentlich-rechtliche Medien«, sowie »Qualitätsjournalismus«.
 
2018-06-12

Anlässlich der Medienenquete des österreichischen Bundeskanzleramts haben die Herausgeber der kommunikationswissenschaftlichen Fachzeitschrift "Medien & Zeit" Fritz Hausjell und Erik Bauer die Sonderausgabe "Öffentlich-rechtlicher Rundfunk 2018 - Eine Umfrage zu rezenten Reformvorhaben" herausgegeben. Darin äußern sich Wissenschaftler/innen verschiedener Disziplinen zu zentralen Fragen der österreichischen Rundfunkpolitik.

Darunter die Fragen nach der Finanzierung, dem Programmauftrag, den Möglichkeiten für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk im Onlinebereich.
Die Beiträger/innen Reinhard Christl, Minas Dimitriou, Dieter Dörr, Mark Eisenegger und Jens Lucht, Andrea Grisold, Roman Hummel, Matthias Karmasin, Larissa Krainer, Ingrid Paus-Hasebrink und Uwe Hasebrink, Manuel Puppis, Thomas Steinmaurer und Corinna Gerard-Wenzlel, Josef Trappel sowie Heinz Wassermann verweisen dabei auf effektive Maßnahmen und zugkräftige Potentiale für Entwicklungsprozesse des ORF.

Das Sonderheft ist auf der Webseite https://medienundzeit.at/ als Download verfügbar.

[mehr]

Zurück zur Listenausgabe

Public Value Bericht 2017/18 »Der UNTERSCHIED«
Warum macht der ORF mehr als einen Unterschied?
Der Public-Value-Report 2017/18 gibt Antworten: 55 Stimmen aus dem ORF, sowie Beiträge von Expert/innen zur öffentlich-rechtlichen Medienqualität.

[Zum Download]

Public Value Bericht 2017/18 »Das Handbuch«
Der ORF macht mehr als einen Unterschied. 55 Cent erhält der ORF pro Tag und Betragszahler/in. 55 Qualitätsunterschiede dokumentieren, wofür der ORF dieses Geld verwendet, was der ORF leitet und wie er Ihnen nutzt. Nachzulesen im Public Value Handbuch 2017/18.




#Next Generation
Die Videoreihe „Next Generation“ ergänzt die Aussagen der ORF-Mitarbeiter/innen zu Medienqualität und -zukunft im Public Value Bericht 2016/17. Dazu hat das Public Value Kompetenzzentrum einige der jüngsten ORF-Mitarbeiter/innen gefragt, welche Erwartungen, Ansprüche und Forderungen sie an ein öffentlich-rechtliches Medium stellen – und wie Medienqualität im digitalen Europa produziert werden kann. Mehr dazu auf dieser Website.

[Zu den Videos]


Das Geheimnis der Farben
Fünf Qualitätsdimensionen und insgesamt 18 Leistungskategorien definieren ORF Public Value: abgeleitet aus dem ORF-Gesetz, den ORF-Programmrichtlinien, den ORF-Leitlinien sowie den aktuellen Anforderungsbedingungen in Gesellschaft und Medienentwicklung. [mehr]



Public Value Bericht 2017/18