DE | EN
DE | EN

Hinter den Kulissen der Heute-Redaktion

Ein Beitrag von Sabine Zink/ Heute Redaktion

Transkription
9 Uhr im Newsroom des ORF.
Wir filmen heute das, was Sie zuhause normalerweise nicht zu sehen bekommen und heften uns mit einer Kamera an die Fersen der Sendungsteams: In der Frühsitzung der "Heute Familie" treffen sich die Sendungsmacher von "Heute Mittag", "Heute Österreich" und "Heute Leben". Täglich müssen sie die Themen für mehr als zwei Stunden Live-Fernsehprogramm koordinieren.

Zu diesem Zeitpunkt sind nur in etwa zwei Drittel der Sendungen vorgeplant - der Rest: Ist Aktualität.

Brigitte Handlos (Sendungsverantwortliche "heute" Formate): „Das Wichtigste ist unsere Devise, wir kommen mal mit einem weißen Blatt Papier und dann sollen die Gedanken auf das Papier gebracht werden. Das heißt ganz frei: Was ist einem aufgefallen? Was ist das wichtigste Topthema? Aber nicht das man vorher noch zehn Mails liest oder tausend Zeitungen und hundert Agenturen. Sondern dass alle ihre Gehirnströme zusammennehmen und sagen: das sind die wichtigen Themen, da müssen wir heute ran.“

10 Uhr: Im Studio und Garten von Heute Leben ist es noch ruhig - ein paar Schritte entfernt aber - in der Redaktion - wird schon lange gearbeitet: Das Redaktionsteam von Heute Leben bespricht in der Tagessitzung die Themen und Gäste der aktuellen Sendung.

Christian Hillinger (Leiter "heute leben"): „Ich sehe „Heute Leben“ als wichtige Ergänzung zu diesen schnellen tagesaktuellen Nachrichten und Chroniksendungen. Wir wollen uns die Zeit nehmen, da und dort ein bisschen genauer hinzuschauen – dem Zuschauer auch die Möglichkeit bieten, das eine oder andere Ereignis ein bisschen besser einordnen zu können. Und das Schöne an unserer Sendung ist, wir haben so eine breite Palette an Möglichkeiten.“

So ist zum Beispiel täglich ein Satellitenwagen für „Heute Leben“ im Einsatz. Die Außenreporter sind in ganz Österreich unterwegs. Die Beiträge werden so aktuell produziert, dass sie im Satellitenwagen geschnitten und später von dort live zugespielt werden.

Reporter: „Hallo Regie? Ja, ich hör euch.“

Zurück im ORF Zentrum. 13:15 Start der Sendung "Heute Mittag". Wir filmen mit unserer Kamera wieder hinter den Kulissen und beobachten die Kollegen von der Live Untertitelung - ein Service für geschätzte 500.000 Menschen, die gehörlos oder schwerhörig sind. Für sie wird alles Gesprochene untertitelt. Das erfordert bei einer live-Sendung höchste Konzentration: Studio-Gespräche zum Beispiel werden simultan einem Schnellschreiber diktiert.

„Von unseren Kursteilnehmern wussten wir (…), dass der Knackpunkt in der Schule liegt.“

Auf diese Weise können auch Menschen, die nicht gut hören live alles verstehen. Mehr als 60 Prozent des ORF Programms werden bereits untertitelt.

Gabriele Kletter (Leiterin Untertitelung): „Der Schwerpunkt liegt natürlich auf Nachrichtensendungen und Magazinen, weil das genau die Sendungen sind, die die Betroffenen wirklich gerne sehen um mitreden zu können. Aber natürlich auch Kindersendungen, Serien, Filme – die Blockbuster natürlich.“

14 Uhr: Licht im Studio von „Heute Leben“. 70 Scheinwerfer beleuchten Innenraum und Garten – täglich müssen sie dem aktuellen Sendungsablauf angepasst werden. Die Studiokameras werden aufgebaut und aufeinander abgestimmt, die Mikrofone für die Moderatoren und Studiogäste hergerichtet. Die Requisiteure machen indes rund 230m2 Studio und Garten fernsehtauglich: Eineinhalb Stunden dauert der Studioaufbau - jeden Tag werden andere Requisiten benötigt.

Harald Geucke (Requisiteur): „Es kommt immer darauf an, wie die Sendung zusammengestellt wird – welche Gäste wir haben, im Endeffekt. Was benötigt wird – haben wir irgendwelche Aktionen, wie Kochen. Und wie viel – also manchmal zwischen vier und fünfzehn Personen, haben wir meistens im Schnitt als Studiogäste die sich im Studio da bewegen.“

Gleich neben dem Studio wird in der Zwischenzeit journalistisch gearbeitet: Andreas Kothbauer, Chef vom Dienst geht mit Moderatorin Verena Scheitz und dem Regieteam die komplette Sendung inhaltlich durch.

Andreas Kothbauer (CvD) „Wir beginnen mit Paris. Als nächstes haben wir dann unsere Modeschau. Spätestens bei einer Minute bitte ein Zeichen geben.“

Stefan Ribitsch (Regisseur): "Regiebesprechung".

Kurze Zeit darauf im Studio:

Ribitsch: „Verena Scheitz geleitet uns durch die Sendung und wird am Sendungsbeginn ungefähr hier stehen – uns begrüßen. Wird sich da niedersetzen, Kamera 3…“

Regisseur Stefan Ribitsch probt mit dem Studioteam die aktuelle Sendung durch: Drei Kameras, Licht und alle Akteure im Studio müssen live mitspielen: Jeder muss wissen, wo er wann zu welchem Zeitpunkt während der Sendung zu sein und was er zu tun hat.

Ribitsch: „Wir haben 2 Minuten 20 nur Zeit. Ich würde die Modeschau, wenn das Wetter so bleibt gerne draußen spielen. In den 2 Minuten 20, dass wir uns hinausbauen…“

Trotz aller Proben ist der genaue Ablauf der Sendung bis zuletzt offen - denn erstens ist sie live und zweitens führt im Garten der Wettergott Regie.

Stefan Ribitsch (Regisseur): „Manchmal, wenn das Wetter sehr wechselhaft ist, planen wir sogar doppelt – für drinnen und draußen – und hoffen, dass das Wetter schön bleibt.“

Eine Stunde vor der Sendung erhaschen wir noch einen Blick in die Maske: Hier hat Moderatorin Verena Scheitz Zeit, sich abseits des redaktionellen Trubels auf ihren Auftritt zu konzentrieren. Auch nach einem Jahr Heute Leben freut sie sich immer noch auf jeden Sendungstag.

Verena Scheitz (Moderatorin "heute leben"): „Weil dein Leben durch diese Sendung – und ich hoffe auch das Leben der Zuschauer – unglaublich bereichert wird. Du kriegst immer wieder neue Themen. Du bist in einem Team eingebettet, das einmal ganz wichtig zu sagen. Das heißt, ich bin vielleicht die Verbindung zwischen Publikum und Sendung, aber die Sendung steht im Grunde durchs Team.“

Stefan Ribitsch : „Gut, dann ist es so weit – drei, zwo, eins, drauf.“

Am Regieplatz: Von hier aus wird nun während der ganzen Sendung das Team im Studio dirigiert.

Und wir schleichen uns jetzt über den Hintereingang live ins Studio mitten in die Sendung und begeben uns nach dem Blick hinter die Kulissen wieder vor die Kulissen.



Bericht: Sabine Zink
Kamera: Werner Veits
Schnitt: Eric Monaco




365 Tage Building Bridges, Hinter den Kulissen des ESC (Wien heute) abspielen
365 Tage Building Bridges
Hinter den Kulissen des ESC (Wien heute)
Neue Gesichter im Studio, Vorarlberg heute abspielen
Neue Gesichter im Studio
Vorarlberg heute


Public Value Bericht 2017/18