DE | EN
DE | EN
© ORF

DialogForum

Werte schaffen! Wem nützt Fernsehen?


Fernsehen ist ein weltweit erfolgreiches Informations- und Unterhaltungsmedium. Hochauflösendes HDTV und internetgestütztes Smart-TV machen aus der „Flimmerkiste“ von damals ein multifunktionales intelligentes Produkt, das Herstellern und Konsumenten Gewinne in mehrfacher Hinsicht verspricht. Doch Fernsehen kann mehr: Abhängig davon, wo und mit welchem Aufwand es hergestellt wird, schafft es wirtschaftliche Effekte für zahlreiche Branchen, für die Kreativindustrie, für den Tourismus. Abhängig davon, welche Inhalte es transportiert, schafft es kritische Auseinandersetzung mit der eigenen Identität und Lebenswelt, künstlerischen, kreativen Ausdruck und Perspektiven, die für die politische Kultur und die Qualität der Öffentlichkeit maßgeblich sind. Der ORF präsentiert im Rahmen der Fachtagung „Werte schaffen! – Wem nützt Fernsehen?“ zwei Studien, durchgeführt von WIFO und Universität Wien, die die volkswirtschaftliche und kulturelle Wertschöpfung der ORF-TV-Produktion analysieren und bewerten.



Keynote:
Alexander Wrabetz, ORF



Gäste:
Najma Rajah, BBC
Agnes Streissler, Ökonomin
Josef G. Margreiter, Tirol Werbung
Armin Thurnher, Falter
Fritz Hausjell, Universität Wien
Andreas Bönte, BR
Barbara Eder, Regisseurin
Heidemarie Lackner-Prinz, ORF
Katharine Sarikakis, Universität Wien

Moderation:

Klaus Unterberger




Dialogforum "Public Network Value", mit Keynote von Univ.-Prof. Dr. Thomas Steinmaurer abspielen
© ORF/Thomas Jantzen
Dialogforum "Public Network Value"
mit Keynote von Univ.-Prof. Dr. Thomas Steinmaurer


Public Value Bericht 2017/18