DE | EN
DE | EN
© ORF

"Unterhaltung ist ein Grundnahrungsmittel"

Heute Mittag bei der Präsentation der Public Value Studie 2013-2014

Transkription
Public Value Studie 2013-2014 - Heute Mittag

Wenn ein Kriminalroman eines österreichischen Schriftstellers mit Tobias Moretti verfilmt wird, dann ist das Unterhaltung mit hohem Niveau mit viel Lokalkolorit. Ein Projekt, das Arbeit für die Filmbranche schafft. Unterhaltung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ist für die oberste Macherin ein Grundnahrungsmittel.

Kathrin Zechner:„So wie Unterhaltung ein Grundnahrungsmittel des Menschen ist und auch Nahrung per se zum Menschen gehört ist der Diskurs so geschmacksgetrieben und ich vertrete die Meinung, dass man ein Recht auf Unterhaltung und auch ein Recht auf seinen Geschmack hat."
Cornelius Obonya: "Letztendlich ist alles Unterhaltung. Selbst eine gute Dokumentation ist Unterhaltung, das ist das uralte Prinzip des Geschichtenerzählens. Erzählen sie eine gute Geschichte, dann werden sie Zuhörer und Zuseher haben.“

Dass das Thema interessiert beweist der volle Saal bei der anschließenden Diskussion. Kein Wunder: die Welt, wie sie in der Fernsehunterhaltung abgebildet wird, befasst uns alle.

Gabriele Siegert: „Weil Unterhaltung wichtige gesellschaftliche und politische Funktionen erfüllt. Funktionen, die man normalerweise nur der Information zuspricht, die aber im großen Teil von Unterhaltungen übernommen werden, da geht es zum Beispiel darum, zur gesellschaftlichen Teilhabe aufzufordern, über wichtige Themen informieren.“ Und was als qualitätsvolle Unterhaltung gilt, das ändert sich. Darüber muss die Gesellschaft immer wieder neu diskutieren.




Public Value Bericht 2014/15, WOHIN? abspielen
Public Value Bericht 2014/15
WOHIN?
Public Value Bericht 2013/14, Trailer zur Public-Value-Woche im ORF abspielen
© ORF
Public Value Bericht 2013/14
Trailer zur Public-Value-Woche im ORF


Public Value Bericht 2017/18