DE | EN
DE | EN
© ORF

Bewusst offen

Public Value Bericht 2015/16: Dr.in Ricarda Reinisch – Gesundheitsredaktion


Seit 2008 ist es dem ORF in allen seine Medien ein großes Anliegen, den Themenbereich Gesundheit und Medizin in all seinen Facetten für das Publikum aufzubereiten. Während im Radio schon sehr früh dieser Themenbereich in höchst professioneller journalistischer Manier auf Ö1 durch den »Radiodoktor« und »Wissen aktuell« aufbereitet wurde, startete das Fernsehen erst 2008 mit der Schaffung einer Dachmarke unter dem Titel »Bewusst gesund« und installierte zuerst einmal zwei Schwerpunktwochen im Jahr, in denen die großen Gesundheitsthemen wie zum Beispiel Herz-Kreislauferkrankungen, Burn-out, Krebs, Kinder- und Jugendlichen-Gesundheit etc. dargestellt wurden. Seit November 2010 ist auch eine wöchentliche Gesundheitssendung »Bewusst gesund – Das Magazin« ein weiterer Baustein in der öffentlich-rechtlichen Aufgabenstellung des ORF-Fernsehens.

 
Im Zuge einer immer größer werdenden Medienvielfalt, es gibt immer mehr TV-Kanäle und immer häufiger Sender, die sich monothematisch mit Medizin und Gesundheit befassen, ist es gerade für ein öffentlich-rechtliches Medium wie den ORF wichtig, seine hohe Glaubwürdigkeit durch eine seriöse und serviceorientierte Berichterstattung zu untermauern. Das Angebot an Informationen aus dem Gesundheits- und Medizinsektor, egal welcher Art und Herkunft, wird täglich größer und das bedeutet, dass wir jeden Tag das Vertrauen, dass das Publikum in unsere Fachjournalistinnen und Fachjournalisten setzt, rechtfertigen müssen.

 
Gerade auf dem Gesundheitssektor ist das Angebot an unseriösen Quellen und Heilsversprechungen extrem groß. Es vergeht kein Tag, an dem nicht neue »Viel-zu-Viel-Versprechungen« abgegeben werden, die meist Menschen in ihrer empfindsamsten und verletzlichsten Lebenssituation treffen, dann, wenn sie ernsthaft erkrankt sind und jeden kleinsten Hoffnungsschimmer als großes Heilsversprechen nehmen wollen. Gerade hier ist eine fundierte Recherche, das gezielte Nachfragen, die Überprüfung anhand von seriösen Studien unabdingbar und selbstverständlich. Wenn die Sensation noch so sehr unter den Nägeln brennt, wir sind unserem Publikum verpflichtet und dürfen die kritische, prüfende Haltung darüber nicht vergessen.


Diese kritische, sachliche Haltung ist auch unverzichtbar, wenn es um die Gestaltung der Beiträge geht. Hier muss uns immer bewusst sein, dass Patientinnen und Patienten uns an ihrem Leben teilhaben lassen; sie stellen sich zur Verfügung, lassen sich zu Untersuchungen, Operationen und Therapien begleiten; zeigen sich in den schwierigsten und emotionalsten Augenblicken ihres Lebens. Das erfordert von den Gestalterinnen und Gestaltern neben einem großen Fachwissen vor allem ein hohes Maß an Sensibilität, Einfühlungsvermögen und vor allem Respekt. Es ist Aufgabe der Redakteurin, des Redakteurs, zu wissen, was man noch zeigen darf, wie weit man in der Darstellung der Erkrankung geht oder ob es sogar Situationen gibt, wo man die Geschichte anders als ursprünglich geplant zu Ende bringt.

 
Wir als Fachjournalistinnen und Fachjournalisten müssen uns für die Nöte und Bedürfnisse des Publikums öffnen; haben die Aufgabe, durchaus auch Mittler/innen zwischen Zuschauerinnen und Zuschauern, Patientinnen und Patienten und den Expertinnen und Experten zu sein. Wir können durch sachliche, gut aufbereitete Informationen zu einem besseren Verständnis von körperlichen und seelischen Abläufen und wissenschaftlichen Erkenntnissen beitragen. Gerade »Bewusst gesund« versucht immer wieder durch groß angelegte Kampagnen gemeinsam mit den wichtigsten Stakeholdern (Gesundheitsministerium, Sportministerium, Gesundheit Österreich), die Eigenverantwortung jedes und jeder Einzelnen für ein gesundes Leben zu stärken und auch Lust darauf zu machen.
Gerade die Zusammenarbeit mit den großen öffentlichen Gesundheitsinstitutionen des Landes und wissenschaftlichen Gesellschaften ist ein wesentlicher Faktor unserer Arbeit. Wir suchen die Kommunikation, den Austausch, um gemeinsam und nachhaltig zu einem positiven Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung beizutragen.

Die Autorin
Ricarda Reinisch ist Moderatorin und Sendungsverantwortliche des ORF-Gesundheitsmagazins »Bewusst gesund« sowie Leiterin der Gesundheitsredaktion und des Gesundheitskompetenzzentrums des ORF.





Public Value Bericht 2017/18