DE | EN
DE | EN

TEXTE 18 - Wissenschaft und Lebenshilfe

u.a. mit Beiträgen von Maren Beaufort, Wolfgang Lenhardt und Alexander Egit


WISSEN, DAS HILFT

Konfrontiert mit den Entwicklungen des digitalen Zeitalters gilt es für öffentlich-rechtliche Medien, sich mit den daraus resultierenden Umständen und Herausforderungen auseinanderzusetzen und durch die Adaption und „Neukonfiguration“ des Programm- und Bildungsauftrages selbst in diesem neuen Medienzeitalter anzukommen: Wie können öffentlichrechtliche Medien im Kontext dieser kommunikationstechnischen Umbrüche Public Value generieren?

Um sich in seiner Funktion als Leitmedium und Rückgrat der Qualitätsmedienproduktion behaupten und weiterentwickeln zu können, forciert der ORF in diesem Kontext regelmäßig den Diskurs mit seinen Stakeholder/innen. So wurde zuletzt im Rahmen eines Experten/Expertinnengesprächs zwischen Fachleuten aus Wissenschaft und Programm die zukünftige Gestaltung der Programmsäulen „Wissenschaft“ und „Lebenshilfe-Service-Konsument/innenschutz“ diskutiert. Die externe Beurteilung im Rahmen eines produktiven Dialogs lieferte dabei eine ganze Reihe an Inputs für die Zukunft der Qualitätssicherung und Programmgestaltung des ORF.

Auch vorliegende Ausgabe der „TEXTE“ ist den beiden vorgenannten Programmsäulen gewidmet. Sie verdeutlicht die schiere Bandbreite der Thematik sowie das komplexe Bild, das die heutige Medienlandschaft darstellt: Die „Dauerkonnektivität, die eine neue Zivilisation formt“ (FHProf.Dr. Heinz M. Fischer, S.12-16), „die immer enger werdende Verbindung zwischen physischer Welt und elektronischen Steuermechanismen (Dipl.-Ing. Helmut Leopold, S.16-20), „die steigender Macht der sozialen Netzwerke“ (Mag.a Gabriele Zgubic, S.29-33) sowie die „neuen Formen des zivilgesellschaftlichen Engagements“ (Mag.a Maren Beaufort, S.6-12) sind dabei nur einige der Herausforderungen, denen sich der ORF auch in Zukunft weiterhin stellen wird.

Informationen zu Fragen öffentlich-rechtlicher Medienqualität und dem Programmangebot des ORF finden Sie wie immer im aktuellen „Public-Value-Bericht“ und unter zukunft.ORF.at – auf dieser Website sind auch die bisherigen Ausgaben der „TEXTE“ veröffentlicht.

Autorinnen und Autoren "Texte 18":

Dr. Fred Luks, Wirtschaftsuniversität Wien
Mag.a Maren Beaufort, Österreichische Akademie der Wissenschaften
FH-Prof. Dr. Heinz M. Fischer, FH Joanneum
Dipl.-Ing. Helmut Leopold, Austrian Institute for Technology
Mag.a Birgit Adler-Klammer, Pädagogische Hochschule Wien

Univ.-Doz. Dr. Wolfgang Lenhardt, Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik
Rainer Sprenger, Verein für Kosumenteninformation

Mag.a Gabriele Zgubic, Arbeiterkammer Wien
Mag. Martin Schenk, Armutskonferenz
Mag. Alexander Egit, Greenpeace





Public Value Bericht 2017/18