next
next

DE | EN
DE | EN
Back to overview

Zahlen, Daten, Fakten Vertrauen VERTRAUEN ist die Währung, die im Krisenfall zählt. Bei der Flut an unverlässlichen, falschen und irreführenden Bildern und Nachrichten ist es für Mediennutzer/innen besonders wichtig, über vertrauenswürdige Informationsquellen zu verfügen. Jüngste Umfragen belegen das hohe Vertrauen der Menschen in Österreich in die Informationsleistungen des ORF.


WENN´S DRAUF ANKOMMT: Umfrage zur Mediennutzung in der Corona-Krise

Von 9. bis 16. April wurden 1007 Personen in Österreich (zwischen 15 und 74 Jahren) zum Thema Kommunikation und Information zur Corona-Krise online befragt.

Ergebnisse:

⇒ Für mehr als 80% der Befragten ist der ORF das Top-Informationsmedium.
(59% der Befragten gaben an die Nachrichtenangebote der ORF-Radios bzw. des ORF-Fernsehen regelmäßig zu konsumieren, 23% tun dies gelegentlich.)

70% der Sehr-gut-Informierten-Befragten nutzen regelmäßig ORF-Medien.

Über 50% der Befragten wurden auch mit Fake News konfrontiert. Dabei handelte es sich inhaltlich meist um falsche Informationen bezüglich der verordneten COVID19-Maßnahmen oder um Verschwörungstheorien.

92% der Befragten fühlen sich durch die Medien in Österreich sehr gut beziehungsweise eher gut informiert.


Eine/r von sieben Befragten glaubt an eine nachhaltige Veränderung des Medienkonsumverhaltens.


Die Umfrage wurde von der Kommunikationsagentur ikp Wien beauftragt und von Triple M Matzka Markt- und Meinungsforschung durchgeführt.














Zahlreiche weitere Informationen und Kommentare zur Vertrauenswürdigkeit öffentlich-rechtlicher Medien finden Sie HIER.