next
next

DE | EN
DE | EN
Back to overview

Robert Waleczka Welt – China, London und Katar Sport im ORF ist mehr als Punkte, Meter und Sekunden. Nicht nur, weil mit Hilfe weitrumiger bertragungen heimischer Sportevents sterreichische Aktive ebenso gefrdert werden wie Fremdenverkehr, Bekanntheit der heimischen Regionen ber sterreich hinaus oder letztlich die Anregung zur jeweils eigenen sportlichen Bettigung. Sport im ORF kann - man denke an Herbert Prohaska oder Armin Assinger - unterhaltend wie informativ sein, kann und soll sterreichisch, aber eben nicht chauvinistisch sein - und er soll ein Fenster zur Welt ffnen. Dazu wurden 2022 u. a. drei Grovorhaben umgesetzt: die Olympischen Winterspiele in Peking (04.-20.02.2022), die Fuballweltmeisterschaft der Mnner in Katar (21.11.-18.12.2022) und die Frauenfuball-EM in London von 06.-31.07.

Diese Highlights wurden als ORF Hochglanz-bertragungen mit groflchiger Berichterstattung in ORF 1 und Sport+ gesendet. Die Redaktion hat fr die Olympischen Spiele und die bestmgliche Berichterstattung ber das sterreichische Olympiateam in der damals herrschenden Hoch-Corona-Zeit sehr viele Herausforderungen in Kauf genommen. Unglaublich schwierige Einreisebedingungen bis zu den tglichen Tests und der Gefahr, mehrere Wochen in "Corona Hotels" abgesondert zu werden, haben aber nicht von inhaltlich sehr tiefgehender Berichterstattung abgehalten. Trotz der Zeitzone "sterreich plus sieben Stunden" wurden die Livesendungen und die Olympiastudios mit Gesprchen der sterreichischen und internationalen Athlet:innen sehr gut genutzt.

Gesamt wurden mehr als 220 Stunden in ORF 1 und ca. 160 Stunden in ORF Sport+ gesendet. Auch die Paralympic Winter Games in Peking (04.-13.03.2022), mit tglichen Zusammenfassungen, Live-bertragungen in Sport+ und einer einstndigen Highlight-Sendung mit Schwerpunkt sterreich in ORF 1, haben die Olympia-Berichterstattung sportlich abgerundet; im Umfeld aber haben sich ORF-Redaktionen mit den kritischen Aspekten befasst. ORF.at etwa publizierte ber den Fake-Schnee, das WELTJournal ber "berwachte Spiele" - und auch FM4 sendete Fakten zur (Un-?)Nachhaltigkeit der Winterspiele. Zweiter internationaler sportlicher Hhepunkt war die Fuball Weltmeisterschaft in Katar (21.11.-18.12.2022), die zwar ohne sterreichische Beteiligung, aber mit oft sehr kritischer Berichterstattung ber die Arbeitsbedingungen in Katar absolviert wurde.

In Zusammenarbeit mit ORF-Korrespondent Karim El-Gawhary wurden viele Probleme rund um diese viel kritisierte Weltmeisterschaft in die Haushalte gebracht. Durch die teilweisen berschneidungen der Live-Spiele mit Premium- Wintersport-Ereignissen (z. B. Ski Alpin Weltcup in Beaver Creek) musste der Skisport auf ORF 2 ausweichen, um die Sportfreund:innen nicht zu vergrmen. Auch dieses Angebot wurde berdurchschnittlich gut genutzt. Die in allen Premium- Produkten enthaltenen Analysen, die Kamerafahrten und die gestaltete Vor- und Nachberichterstattung ist fixer Bestandteil des ORF Sport-Angebots. Im Mittelpunkt der ORF-Frauenfuballberichterstattung 2022 stand, wie erwhnt, die EM in England. Das Programmvorhaben in Abstimmung mit der Geschftsfhrung, mglichst viele Spiele live im Hauptprogramm ORF 1 zu senden, hat auch international besonderes Interesse und Anerkennung gebracht.

Die Art der Berichterstattung (Studio in Wien, Prsentation vor Ort, Expert:innen, Taktik-Analyse) wurde den Ansprchen gerecht; Frauenfuball und die EURO waren auch Thema im "ZIB Magazin", in "Studio 2" und "Guten Morgen sterreich", im "kulturMontag" sowie in "Orientierung". Auch ORF Sport+ - der momentan viel diskutierte Sport Spartenkanal des ORF - trgt ganz wesentlich zur internationalen ffentlich-rechtlichen Berichterstattung bei. Im Bereich des Behindertensports hat ORF Sport+ sowohl von der Para Snow-WM Lillehammer (12.-23.01.2022) als auch von den bereits angesprochenen Paralympic Winterspielen Peking 2022 (04.-13.03.2022) groflchig live bertragen. Die Verabschiedung und der Empfang der sterreichischen Athlet:innen wurde ebenfalls live gezeigt. Dass Behindertensport nicht nur zu speziellen Anlssen, sondern durchgngig von Interesse ist, belegt der ORF-Sport mit dem Magazin "Ohne Grenzen" - es deckt whrend des gesamten Jahres in zumindest 20 Folgen viele Belange des Parasports ab.

ffentlich-rechtlicher Sportjournalismus ist in der Medienwelt unverzichtbar. Der ORF Sport versucht, die Inhalte mit den vorhandenen Mitteln nicht nur im linearen TV in ORF 1 / ORF 2 / Sport+ sondern auch auf den Streaming-Kanlen in der ORF TVthek und dem Radio abzubilden. Auch die Sport-Information auf den ORF Social Media Plattformen bekommt immer mehr Bedeutung. Im Vordergrund steht immer die Qualitt der Berichterstattung in allen Bereichen - national und international.

Zahlen, Daten und Fakten zur Leistungskategorie Waleczka, finden Sie im Datenteil des Public Value Berichts 2022/2023.