DE | EN
DE | EN
© ORF/Günther Pichlkostner

»Ein Tag ohne Nachrichten, ist ein verlorener Tag«

Wordrap mit Jan Hofer, ARD-tagesschau

Transkription
Meine Verantwortung als Nachrichtensprecher der Tagesschau ist…?
„Zunächst einmal den Menschen einen guten Überblick über das Weltgeschehen zu geben. Das Weltgeschehen in der regionalen und auch in der überregionalen Art und Weise. Und das natürlich auch in einer – wie ich finde – guten deutschen Sprache.“

Ein Tag ohne Nachrichten…?
„…ist ein verlorener Tag. Weil ich muss immer wissen, was auf der Welt passiert und das ist heute relativ einfach möglich, weil die modere Technik - Smartphones und ähnliches - machen das ja möglich.“

Dialekte sollten im öffentlich-rechtlichen Rundfunk was…?
„…sollten unbedingt stattfinden. Jetzt nicht auf der überregionalen Schiene, aber in den regionalen Sendungen haben die einen absoluten Platz.“

Wenn ich in der Tagesschau „Jänner“ anstatt „Januar“ sagen würde?
„Würde das nicht funktionieren, weil das kein deutscher Begriff ist. Ein österreichischer Begriff, also in Österreich durchaus verwendbar. Wir würden auch nicht von Paradeisern oder Karfiol sprechen.“

Und Medien in der Zukunft sollten was?
„Das ist eine ganz schwierige Frage. Sollten auf die Menschen zugehen, sollten sehr genau beobachten, was die Menschen wissen wollen und sollten auch sehr fair mit der Zukunft umgehen.“

Jan Hofer, Chef-Sprecher der ARD-tagesschau, war am 15.03.2016 zu Gast beim ORF-DialogForum »Wie lecker ist Österreichisch?«. 

Zum DialogForum mit Jan Hofer




Neue Gesichter im Studio, Vorarlberg heute abspielen
Neue Gesichter im Studio
Vorarlberg heute
Warum man „The Team“ nicht verpassen sollte, Heinrich Mis, ORF Filmchef abspielen
© ORF
Warum man „The Team“ nicht verpassen sollte
Heinrich Mis, ORF Filmchef
Birgit Schwarz setzt eine Tradition fort, Birgit Schwarz, Bürochefin ORF-Berlin abspielen
© ORF
Birgit Schwarz setzt eine Tradition fort
Birgit Schwarz, Bürochefin ORF-Berlin


Public Value Bericht 2017/18