DE | EN
DE | EN

"Wir spiegeln die Wirklichkeit wieder"

Christoph Takacs, ORF III

Transkription
Entscheidungen prägen unser aller Leben. Privat und beruflich. Alle diese Entscheidungen haben eine Quelle: Information. Hand aufs Herz. Wer würde sich schon ein Haushaltsgerät kaufen, einen neuen Job antreten, eine Reise buchen, eine politische Partei wählen ohne sich vorher ein persönliches Bild gemacht zu haben? Der Katzenjammer ist in diesen Fällen vorprogrammiert. Ganz automatisch kommen wir damit zur Frage der Qualität. Information muss unabhängig, objektiv, muss konsistent und echt sein. Bei „60 Minuten Politik“, wie im übrigen bei allen anderen Sendungen, die ich bei ORF III Kultur und Information verantworte, gilt neben den zuvor angeführten Kriterien ein Grundsatz. Wir machen keine Realität, wir spiegeln die Wirklichkeit wieder, fragen nach, zeigen auf, analysieren. Eine Meinung muss sich jeder Einzelne selbst bilden. Das ist mein Verständnis von öffentlich-rechtlichem Rundfunk. Ich verstehe meine Tätigkeit als jene eines Dienstleisters – unsere Dienstleistung ist qualitativ hochwertige Information. Das ist harte Arbeit, dies ist aber auch eine Arbeit die besondere Freude macht und meine Kolleginnen und Kollegen genauso wie mich zudem ein bisschen Stolz. Was mich wieder an den Anfang dieses Statements bringt. In der schönsten meiner Welten soll niemand in die Verlegenheit kommen sagen zu müssen: „… wenn ich das gewusst hätte!“