DE | EN
DE | EN
© ORF

Der Tag der Jogginghose und sein Dilemma

Public Value Bericht 2015/16: Mag. Hubert Huber – »Kurier«


In der Welt der Journalisten hat »aufmachen« eine Doppeldeutigkeit, derer sich viele nicht so bewusst sind, die jedoch gleichzeitig sehr gut ein Dilemma der Medienwelt beschreibt. Hauptsächlich wird das Wort in seiner Bedeutung von »öffnen« verwendet. Für Journalisten heißt jedoch die Zeitung/Sendung »aufmachen«: Was ist die wichtigste Geschichte, die ich allen anderen voranstelle? Es bedeutet also fokussieren, eingrenzen, nach Bedeutung und Relevanz gewichten – und damit auch vieles auszuschließen.

Neulich in der Redaktion: Über E-Mail flattert die Bitte herein, an einem Fotoshooting teilzunehmen, weil die Kollegin / der Kollege eine Geschichte zum Tag der Jogginghose vorbereite. Begründung, warum das eine Geschichte wert sei: Vier Grazer Schüler hätten das ins Leben gerufen, die Aktion hätte immerhin schon mehr als 600.000 Zusagen auf Facebook und sei in die Wikipedia-Liste der Gedenktage aufgenommen worden. Das sei doch eine »nette« Geschichte, wir sollten doch offen für Neues sein. Natürlich ist der Tag der Jogginghose eine der vielen Belanglosigkeiten, die unter der Tarnung des Neuen, Innovativen die Redaktionen überfluten: Alle Möglichkeiten stehen offen, Social Media, das Internet, die Konkurrenz und was alles noch an Informationsquellen auf die Journalistinnen und Journalisten einstürmt. Nicht zu vergessen die Postings und Leser/innen-Beiträge. Man hat sich für die neuen Ideen geöffnet und geht darin unter.

Das Problem dabei: Alle diese Neuerungen kommen aus der Medienwelt, von medienaffinen Menschen, die meist nichts anderes tun, als sich den Kopf zu zerbrechen, wie sie noch schneller noch toller Information übermitteln können. Jede einzelne Erneuerung für sich hat wie üblich ihre Vor- und Nachteile, in ihrer Gesamtheit überfordern sie sowohl die Redaktionen also auch die Nutzer/innen. Die vielfach beschworene Freiheit der Auswahl stimmt nur bedingt, zu viel des Guten verwirrt auch, für das Nachdenken bleibt zu wenig Zeit. Gleichzeitig stehlen die Medien Zeit, weil sie ihre Leser/innen / Hörer/innen / Seher/innen mit Wiederholungen und Banalitäten zu binden versuchen.

Das spiegelt sich auch in den Medien wieder. Vergleicht man die Onlineportale diverser Medien, so sehen sie vielleicht anders aus, doch inhaltlich steht überall fast dasselbe drin. Wie können da neue Leser/innen akquiriert werden?

Fragt man die vielfach beschworenen Leser/innen / Hörer/innen / Seher/innen, klagen viele über die Belanglosigkeit und die Menge der Nachrichten, über Ängste und Sorgen, die sie auslösen. Sie wünschen sich objektivere und positive Nachrichten, beides allerdings Begriffe, die unter Journalisten als sehr problematisch eingeschätzt werden.
Die Öffnung in Richtung mehr und noch schneller erzeugt also auf beiden Seiten (Produzenten/Rezipienten) vor allem Unzufriedenheit. Die andere, journalistischere Bedeutung des Wortes »aufmachen« bietet da eine echte Alternative: Einen Rahmen finden, der dem jeweiligen Publikum entspricht, klare Richtlinien für die Redaktion erarbeiten, die helfen, die Spreu vom Weizen zu trennen, und Nachrichten zu fokussieren, das heißt: Ich bringe, was mein Publikum nicht nur interessieren könnte, sondern was auch relevant ist, und zwar eben nur das Wichtigste.
Es gibt eine Reihe von Indikatoren, die eine Entlastungsthese untermauern: Google hat die Suche im Internet auf eine einzige Zeile reduziert und damit ein Wirtschaftsimperium aufgebaut. Österreichs meistgewählte Internetseite, nämlich die vom ORF, ist schlicht und übersichtlich. William Binney, ehemaliger technischer Direktor der NSA, bemerkte in einem Interview Ende 2015, dass die ganze Datensammlerei kaum etwas brächte, weil sie mehr verwirren als brauchbare Resultate bringen würde. Für ihn wäre die gründliche Analyse von Situationen und danach die gezielte Auswahl von zu ermittelnden Daten die bessere Lösung.

— Dieser Ratschlag gilt natürlich auch für Redaktionen. Wie gründlich werden also Analysen gemacht?
— Gibt es überhaupt gezielte Strategien, um die Bedürfnisse von LHS zu erfassen?
— Abgesehen von den rituell durchgeführten Befragungen: Wann wurden zuletzt die Rezipientinnen und Rezipienten befragt?
— Wurden die Redaktionen bei der Erstellung der Fragen eingebunden?
— Kennen die Journalistinnen und Journalisten die Wünsche der Leser/innen?
— Kennen die Chefredakteur/innen / Chefs und Chefinnen vom Dienst / Ressortleiter/innen die Bedürfnisse und Fähigkeiten ihrer Kolleginnen und Kollegen?
— Gibt es klar formulierte Direktiven und Richtlinien für die Qualität der journalistischen Produkte und wenn ja, kennen sie die Kolleginnen und Kollegen?
— Wann wurde zuletzt entrümpelt?
— Wurde je darüber nachgedacht, vielleicht weniger zu produzieren, das dafür besser und origineller?

Der Fragenkatalog, der als Anregung gedacht ist, könnte noch beliebig fortgesetzt werden. Tatsächlich ist es enorm viel Arbeit, den Informationsmüll beiseite zu räumen und sich auf das wesentliche zu konzentrieren, aber alle haben etwas davon: Die Geschäftsführung könnte mehr Leser/innen / Hörer/innen / Seher/innen lukrieren; die produzierende Mannschaft würde weniger aus dem letzten Loch pfeifen; die Leser/innen würden entlastet – und diese Art der Dienstleistung sollte man als Journalist/in nie unterschätzen.

Der Autor
Hubert Huber arbeitet seit mehr als 30 Jahren als Journalist, zuletzt als Chef vom Dienst bei der Tageszeitung »Kurier«. Jetzt ist er vor allem in der journalistischen Aus- und Weiterbildung tätig.


STUDIE: Digitale Transformation, Vom Broadcaster zum Qualitätsnetzwerk abspielen
STUDIE: Digitale Transformation
Vom Broadcaster zum Qualitätsnetzwerk
Fördert Digitalisierung kreatives Handeln im öffentlich-rechtlichen Rundfunk?, Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Duchkowitsch, Universität Wien abspielen
© ORF
Fördert Digitalisierung kreatives Handeln im öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Duchkowitsch, Universität Wien
Daten, Modelle und Medien, Dr. Niki Popper, Technische Universität Wien abspielen
© ORF
Daten, Modelle und Medien
Dr. Niki Popper, Technische Universität Wien
Berichterstattung im Ausnahmezustand, Hannes Aigelsreiter, ORF Radioinformation abspielen
© ORF
Berichterstattung im Ausnahmezustand
Hannes Aigelsreiter, ORF Radioinformation
Denk|Raum, Das Netzwerk für junge Ideen abspielen
© ORF
Denk|Raum
Das Netzwerk für junge Ideen
Mit der ORF1-Freistunde durch die Krise, ORF1-Inforedaktion abspielen
© ORF
Mit der ORF1-Freistunde durch die Krise
ORF1-Inforedaktion
Es braucht Vertrauen und Unterstützung, Kurt Kremser, Behindertenvertrauensperson im ORF abspielen
© ORF
Es braucht Vertrauen und Unterstützung
Kurt Kremser, Behindertenvertrauensperson im ORF
Digitalisierung und Multimedialität sind zentral, Vanessa Peiker, ORF-Schulungsabteilung abspielen
© ORF
Digitalisierung und Multimedialität sind zentral
Vanessa Peiker, ORF-Schulungsabteilung
ORF-Krisenmangement anlässlich der "Corona-Pandemie" abspielen
© ORF
ORF-Krisenmangement anlässlich der "Corona-Pandemie"
 
"Bei uns erfahren die Menschen was wirklich ist", Interview mit ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz abspielen
© ORF
"Bei uns erfahren die Menschen was wirklich ist"
Interview mit ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz
Die Abstellkammer als Tonstudio, Ö1 im Homeoffice #stayathome abspielen
Die Abstellkammer als Tonstudio
Ö1 im Homeoffice #stayathome
Im "Wien heute"-Homeoffice, von Nicola Corazza, Landesstudio Wien abspielen
Im "Wien heute"-Homeoffice
von Nicola Corazza, Landesstudio Wien
Ein Blick auf das "Stadtstudio Klosterneuburg", von Esther Csapo, ORF-1-Info abspielen
Ein Blick auf das "Stadtstudio Klosterneuburg"
von Esther Csapo, ORF-1-Info
Der Auftrag 2019, Alexander Wrabetz, Generaldirektor des ORF abspielen
© ORF
Der Auftrag 2019
Alexander Wrabetz, Generaldirektor des ORF
Brüsseler Bilderwelten, Peter Fritz, ORF Brüssel abspielen
© Foto: ORF
Brüsseler Bilderwelten
Peter Fritz, ORF Brüssel
Mehr als Kritik, Leonhard Kubizek, Herausgeber "Europajahrbuch der Menschenrechte" abspielen
© Foto: Kubizek
Mehr als Kritik
Leonhard Kubizek, Herausgeber "Europajahrbuch der Menschenrechte"
"Die EU ist mehr als nur Brüssel", Ein Tag mit Raffaela Schaidreiter, ORF-Korrespondentin abspielen
© ORF
"Die EU ist mehr als nur Brüssel"
Ein Tag mit Raffaela Schaidreiter, ORF-Korrespondentin
ORF Für Sie: nachgefragt und zugehört, Die große Publikumsbefragung 2018 im Rückblick - Ein Beitag von Ricarda Kargl abspielen
© ORF
ORF Für Sie: nachgefragt und zugehört
Die große Publikumsbefragung 2018 im Rückblick - Ein Beitag von Ricarda Kargl
Preisträger/innen 2018, Auch im vergangenen Jahr wurden ORF-Journalist/innen und Produktionen wieder mehrfach ausgezeichnet abspielen
© Grafik: ORF, Bilder: ORF/Thomas Ramstorfer, ORF/Günther Pichlkostner, OE1/Ursula Hummel-Berger, APA-Fotoservice/Schedl, ORF/Richter
Preisträger/innen 2018
Auch im vergangenen Jahr wurden ORF-Journalist/innen und Produktionen wieder mehrfach ausgezeichnet
Gleich gelingt's besser, #Christina Jankovics, Vorsitzende der ORF-Gleichstellungskommission abspielen
© ORF
Gleich gelingt's besser
#Christina Jankovics, Vorsitzende der ORF-Gleichstellungskommission
Das gute Stück..., #Karl Petermichl, in der Technischen Direktion zuständig für Strategie und Governance abspielen
© ORF
Das gute Stück...
#Karl Petermichl, in der Technischen Direktion zuständig für Strategie und Governance
Wenn die Sirenen heulen, #Norbert Welzl, Sicherheitsverantwortlicher im ORF abspielen
© ORF
Wenn die Sirenen heulen
#Norbert Welzl, Sicherheitsverantwortlicher im ORF
Gut, dass es Fähler gipt, #Andreas Heindl, Leiter der ORF-Schulung abspielen
© ORF
Gut, dass es Fähler gipt
#Andreas Heindl, Leiter der ORF-Schulung
Junge Chancen, #Philipp Maschl, ORF Sport und #Isabelle Richter, Public Value Kompetenzzentrum abspielen
© ORF
Junge Chancen
#Philipp Maschl, ORF Sport und #Isabelle Richter, Public Value Kompetenzzentrum
News, editorial standards and informed citizenship, #Stephen Cushion, Cardiff University abspielen
© ORF
News, editorial standards and informed citizenship
#Stephen Cushion, Cardiff University
Medienqualität ist kein Zufall, Public Value Bericht 2016/17 - Unternehmenswert - Poster abspielen
Medienqualität ist kein Zufall
Public Value Bericht 2016/17 - Unternehmenswert - Poster
Augenmaß gefordert, Karl Petermichl, Technische Direktion abspielen
© ORF
Augenmaß gefordert
Karl Petermichl, Technische Direktion
Es geht nicht nur um Sprache, Marianne Waldhäusl, »heute konkret« abspielen
© ORF
Es geht nicht nur um Sprache
Marianne Waldhäusl, »heute konkret«
Reizthema Gendern, Elisa Vass, Radioinformation abspielen
© ORF/Günther Pichlkostner
Reizthema Gendern
Elisa Vass, Radioinformation
Transparenz - Kompetenz - Innovation, Public Value Bericht 2016/17 - Unternehmenswert - DATEN abspielen
© ORF
Transparenz - Kompetenz - Innovation
Public Value Bericht 2016/17 - Unternehmenswert - DATEN
»Ihr lügt doch alle!«, Public Value Bericht 2015/16: Dr. Klaus Unterberger – ORF, Public Value abspielen
© ORF/Hans Leitner
»Ihr lügt doch alle!«
Public Value Bericht 2015/16: Dr. Klaus Unterberger – ORF, Public Value
futurelab.261, Public Value Bericht 2015/16: Mag. Gerald Reischl – ORF Mediaservice abspielen
© ORF
futurelab.261
Public Value Bericht 2015/16: Mag. Gerald Reischl – ORF Mediaservice
Gleich gelingt’s uns besser, Public Value Bericht 2015/16: Doris Fennes-Wagner – Gleichstellungsbeauftragte im ORF abspielen
© ORF
Gleich gelingt’s uns besser
Public Value Bericht 2015/16: Doris Fennes-Wagner – Gleichstellungsbeauftragte im ORF
Der Tag der Jogginghose und sein Dilemma, Public Value Bericht 2015/16: Mag. Hubert Huber – »Kurier« abspielen
© ORF
Der Tag der Jogginghose und sein Dilemma
Public Value Bericht 2015/16: Mag. Hubert Huber – »Kurier«
Eine Frage der Haltung, Public Value Bericht 2015/16: Dr. Andreas Heindl MSc – ORF-Schulung abspielen
© ORF
Eine Frage der Haltung
Public Value Bericht 2015/16: Dr. Andreas Heindl MSc – ORF-Schulung
Kritikfähigkeit als Querschnittskompetenz, Public Value Bericht 2015/16: Dr. Gerhard Bisovsky – Verband Österreichischer Volkshochschulen abspielen
© ORF/Günther Pichlkostner
Kritikfähigkeit als Querschnittskompetenz
Public Value Bericht 2015/16: Dr. Gerhard Bisovsky – Verband Österreichischer Volkshochschulen
Niederschwelliger Zugang, Public Value Bericht 2015/16: DI Karl Petermichl – ORF abspielen
© ORF/Roman Zach-Kiesling
Niederschwelliger Zugang
Public Value Bericht 2015/16: DI Karl Petermichl – ORF
Texte 15, u.a. mit Beiträgen von Verena Metze-Mangold, Jürgen Grimm und Olaf Steenfadt abspielen
Texte 15
u.a. mit Beiträgen von Verena Metze-Mangold, Jürgen Grimm und Olaf Steenfadt
Zeit im Bild 2: 40 Jahre gut informiert, Armin Wolf, ZiB 2 abspielen
© ORF
Zeit im Bild 2: 40 Jahre gut informiert
Armin Wolf, ZiB 2
Live-Kommentar und Expertise beim Ski-Weltcup aus Kitzbühel, Armin Assinger und Oliver Polzer abspielen
© ORF
Live-Kommentar und Expertise beim Ski-Weltcup aus Kitzbühel
Armin Assinger und Oliver Polzer
Hahnenkamm-Rennen: Herausforderungen für Mensch und Technik, Rainer Pariasek und Hans Knauss abspielen
Hahnenkamm-Rennen: Herausforderungen für Mensch und Technik
Rainer Pariasek und Hans Knauss
Unterhaltung die Sinn macht, Schauspieler Cornelius Obonya abspielen
© ORF/Ernst Kainerstorfer
Unterhaltung die Sinn macht
Schauspieler Cornelius Obonya
Texte II - International, u.a. mit Beiträgen von Olaf Jandura, Uwe Hasebrink und Gregory Ferrell Lowe abspielen
Texte II - International
u.a. mit Beiträgen von Olaf Jandura, Uwe Hasebrink und Gregory Ferrell Lowe
Die Zukunft des ORF, Burgenland Heute über eine Fachtagung zur Medienzukunft abspielen
Die Zukunft des ORF
Burgenland Heute über eine Fachtagung zur Medienzukunft
Literatur für das Radio, "Radio-Tirol-Spezial" über das Hörspiel im ORF abspielen
© ORF
Literatur für das Radio
"Radio-Tirol-Spezial" über das Hörspiel im ORF
Konkrete Hilfe für unser Publikum, "help - das konsumentenmagazin" über den ORF Kundendienst abspielen
© ORF
Konkrete Hilfe für unser Publikum
"help - das konsumentenmagazin" über den ORF Kundendienst
Ein Blick hinter die Kulissen, "orf.at" begleitet einen Tag lang die "ZiB2"-Redaktion abspielen
© ORF
Ein Blick hinter die Kulissen
"orf.at" begleitet einen Tag lang die "ZiB2"-Redaktion
"Wir liegen im europäischen Spitzenfeld", Maria Schubert über das ORF-Fernseh- und Radioarchiv abspielen
"Wir liegen im europäischen Spitzenfeld"
Maria Schubert über das ORF-Fernseh- und Radioarchiv
Radiokolleg "Medial im Bild", Bildungsmedien für Erwachsene (Teil 2) abspielen
Radiokolleg "Medial im Bild"
Bildungsmedien für Erwachsene (Teil 2)
Anspruch auf Qualität per se, Odilo Seisser, Research & Data Compentence Wolf-Eberl-Seisser abspielen
Anspruch auf Qualität per se
Odilo Seisser, Research & Data Compentence Wolf-Eberl-Seisser
Ein "intelligentes" Qualitätssicherungssystem, Prof. Markus Schächter, ehem. Indendant des ZDF abspielen
Ein "intelligentes" Qualitätssicherungssystem
Prof. Markus Schächter, ehem. Indendant des ZDF
Press to Prime, Christoph Bauer, Fernseharchiv abspielen
Press to Prime
Christoph Bauer, Fernseharchiv
Live auf der Piste, Fachkommentare, ORF Sport abspielen
Live auf der Piste
Fachkommentare, ORF Sport
Schätzen Gebührenzahler öffentlich-rechtlichen Rundfunk? Public Value aus der Sicht der Zuschauer, Miriam Tebert, WDR Programmmanagement Fernsehen abspielen
Schätzen Gebührenzahler öffentlich-rechtlichen Rundfunk? Public Value aus der Sicht der Zuschauer
Miriam Tebert, WDR Programmmanagement Fernsehen
Anschaulich, Jakob Weichenberger, ZiB-Infografik abspielen
Anschaulich
Jakob Weichenberger, ZiB-Infografik
Das haben wir davon, Katharina Stefanovic, ORS abspielen
Das haben wir davon
Katharina Stefanovic, ORS
"Aufgedreht" durch Kooperation, Iris Köck, Uni Radio Salzburg abspielen
"Aufgedreht" durch Kooperation
Iris Köck, Uni Radio Salzburg
Danach sind Sie schlauer, Anselm Peer, Im Klartext abspielen
Danach sind Sie schlauer
Anselm Peer, Im Klartext
Das Bindeglied zwischen Redaktion und Technik, Andrea Plank/Claudia Losmann, Sport abspielen
Das Bindeglied zwischen Redaktion und Technik
Andrea Plank/Claudia Losmann, Sport
Kostüme fürs Neujahrskonzert, Martina Stadler, ORF-Ausstattung abspielen
Kostüme fürs Neujahrskonzert
Martina Stadler, ORF-Ausstattung
Ein Versprechen, das hohe Kompetenz erfordert, Univ.-Prof. Mag. Dr. Larissa Krainer, Universität Klagenfurt abspielen
Ein Versprechen, das hohe Kompetenz erfordert
Univ.-Prof. Mag. Dr. Larissa Krainer, Universität Klagenfurt
Die Leitmedien der Medienmacher, Dr. Daniela Kraus, MEDIENHAUS Wien abspielen
Die Leitmedien der Medienmacher
Dr. Daniela Kraus, MEDIENHAUS Wien
Qualität darf nicht nur öffentlich-rechtlich sein, Dr. Josef Seethaler, Österreichische Akademie der Wissenschaften abspielen
Qualität darf nicht nur öffentlich-rechtlich sein
Dr. Josef Seethaler, Österreichische Akademie der Wissenschaften