DE | EN
DE | EN
DialogForum: TransFORM - Die Bilanz
Am 18. Mai um 13.00 Uhr hier im Livestream.

 

Der neue Public Value-Bericht erscheint und

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz diskutiert die zentralen Ergebnisse des TransFORM-Prozesses. 

Mit dabei: 
- Melisa Erkurt, „Die Chefredaktion“ 
- Carola Wille, Intendantin des MDR 
- Martina Zandonella, SORA 
- Reinhard Christl, Ökonom

 
Moderation: Klaus Unterberger, ORF Public Value 

 
Das DialogForum ist im Livestream auf zukunft.ORF.at und auf radiokulturhaus.ORF.at sowie zeitversetzt auf ORF III zu sehen.


VIDEO
DialogForum: 50:50
Bei den "TransForm"-Gesprächen am 22. April standen zwei wesentliche Herausforderungen für den ORF im Mittelpunkt:

1. Gleichstellung: Welche Möglichkeiten eröffnet die Digitalisierung für die Geschlechtergerechtigkeit?

2. Digitale Identität: Wie kann Geschichte unter den Bedingungen digitaler Kommunikation thematisiert und vermittelt werden? [Zum VIDEO]


VIDEO
DialogForum: TransFORM für alle?
"Ein Medium für alle..." und "...mit Bildung für alle"
In der Reihe "Transform-Gespräche" standen am 13. April die Themen Barrierefreiheit und Bildung für alle zur Diskussion.
Wie können wir digitale Angebote barrierefreier gestalten? Wie muss der Bildungsauftrag des ORF auf digitaler Ebene umgesetz werden?
Das DialogForum zum nachschauen, finden Sie hier. [mehr]

VIDEO
TransFORM: Interview mit ORF Generaldirektor Alexander Wrabetz
Welche Veränderungen wird die digitale Transformation des ORF mit sich bringen? Woran wird derzeit gearbeitet? Und was erwartet das Publikum vom Ausbau des digitalen Angebots? 

Im Interview mit ORF Generaldirektor Alexander Wrabetz haben wir über diese und weitere Fragen gesprochen. [mehr]


VIDEO
TransFORM: ORF im Wandel
Die digitale Transformation verlangt nach neuen Lösungen. Neuen Perspektiven. Neuen Wegen. 

Im DialogForum vom 16. März 2021 sprachen die Diskussionsteilnehmerinnen- und teilnehmer über neue, digitale Medienprojekte sowie Kunst und Kultur im digitalen Netz. [mehr]

VIDEO
Aus dem TransFORM-Studio
Habt Ihr Euch schon einmal gefragt, warum ORF-Sendungen nicht länder als sieben Tage in der Mediathek sind? Wie haben YouTube, Netflix, Podcasts & Co. unsere Mediennutzung verändert? Und was macht der ORF um junge Menschen zu erreichen? Wenn Ihr mehr dazu erfahren wollte, dann seid dabei, wenn Isabelle Richter und Viktoria Tatschl ORF-Innovator*innen im TransFORM-Studio begrüßen. [MEHR]

VIDEO
Ein modernes Mindset
Transformation heißt Veränderung. Die größte Veränderung, an der der ORF derzeit arbeitet, ist die Entwicklung des ORF-Players, also die digitale Homebase für ORF-Content. Welche Formate können sich im digitalen ORF entwickeln? Was können wir von anderen Content-Producern im Netz lernen? Und wie wichtig ist es, dass der ORF für sein Publikum auch auf Sozialen Medien verfügbar ist? [MEHR]

Die Ö3-Umfrage zum Leben der Generation Z nach einem Jahr Pandemie
Die Ö3-Umfrage zum Leben der Generation Z nach einem Jahr Pandemie
50 Fragen in einem interaktiven Umfragetool auf der Ö3-Homepage sind die Grundlage für den mehrwöchigen Programmschwerpunkt. Die Umfrage wird in allen ORF-Medien zum Thema: Den ganzen März über werden die Fragen präsentiert, die Zwischenergebnisse beleuchtet und dann die Endergebnisse zur Diskussion gestellt.



PUBLIC VALUE REPORT
SO GEHT - Der Public Value Bericht 2019/20
Der aktuelle Public Value-Bericht des ORF besteht aus fünf Einzelheften mit Überblicksinformation. Eine umfangreiche Dokumentation mit den Artikeln und Beiträgen in voller Länge, zahlreichen Beispielen und Videostatements finden Sie auf zukunft.ORF.at/sogeht.

VIDEO
Der TRAILER zum Public Value Bericht 2019/20
Zum Video

The secret of the colors
ORF Public Value is defined by five quality dimensions and 18 performance categories. They are derived from the ORF Act, the ORF programme directives, the ORF guiding principles and current requirements in the society and media developments. [more]


DialogForum: ORF im Wandel, "Alles neu" und "Kultur im digitalen Netz" abspielen
© ORF
DialogForum: ORF im Wandel
"Alles neu" und "Kultur im digitalen Netz"