DE | EN
DE | EN
© ORF

Der Unterschied: Barrierefreier Programmzugang

#Robert Sperling und #Johannes Karner, Humanitarian Broadcasting


Die Beiträge, Betrachtungen und Bekenntnisse der ORF-Mitarbeiter/innen in dieser Broschüre ergeben in Summe mehr als einen „Bericht“. Sie sind wortwörtliche Belege für jenes breite Programmspektrum, welches das Medienunternehmen ORF seinen Nutzer/innen bietet. Sie beleuchten dabei auch die gesellschaftspolitische Rolle, die erhebliche Relevanz, die den ORF von seinen – ausschließlich kommerziellen Interessen verpflichteten – Mitbewerbern unterscheidet.

Als eine Art Best Practice Beispiel dafür sei hier im Folgenden die Schaffung barrierefreien Programmzugangs für seh- oder hörbeeinträchtigte Menschen genannt. Egal ob Spielfilme oder TV-Serien, egal ob der Wiener Opernball, das Abfahrtsrennen auf der Streif, die Fußball-Champions League oder der Eurovision Song Contest: Gesellschaftliche und sportliche, fiktionale und nichtfiktionale Großereignisse elektrisieren TV-Zuseher und schaffen die Basis für Diskussionen. Doch wie soll man mitdiskutieren, wenn man die Ereignisse nicht sehen oder hören kann? Der ORF geht in Sachen Barrierefreiheit einen konsequenten, offensiven Weg und bietet blinden und hörbeeinträchtigten TV-Konsumenten ein umfangreiches und qualitativ hochwertiges Fernsehangebot. Trotz Sinneseinschränkung soll es möglich sein, einen großen Teil des Programms zu verfolgen. Das ist einerseits Teil des öffentlich-rechtlichen Auftrags des ORF und seit der Novellierung des ORF-Gesetzes 2010 dort auch festgeschrieben. Das ist aber ebenso Ausdruck jenes Selbstverständnisses des ORF und seiner Mitarbeiter, das Programmangebot an möglichst viele Menschen im Land zu richten: Mittlerweile werden rund 70% der TV-Programme des ORF für hörbeeinträchtigte Menschen untertitelt. Und blinde oder sehbeeinträchtigte Menschen haben im Schnitt über vier Stunden täglich die Gelegenheit, Hörfilmfassungen zu Spielfilmen und TV-Serien oder live audiokommentierte Sportevents und Shows auf einer eigenen Tonspur zu konsumieren. Denn für Menschen mit Sinneseinschränkung ist es eminent wichtig, selbst bestimmen zu können, welches Programm sie konsumieren. Während Untertitel für hörbeeinträchtigte Menschen schon seit Jahrzehnten im ORF und in anderen deutschsprachigen öffentlich-rechtlichen Sendern angeboten werden, ist die Audiodeskription von Programmen für blinde oder sehbeeinträchtigte Menschen „jung“.

Vorreiterrolle bei Großereignissen
Ursprünglich in den USA ausschließlich für fiktionale Programme entwickelt, hat der ORF als erster deutschsprachiger Broadcaster 2010 die Audiodeskription von Programmen zu einer zentralen Aufgabe gemacht. Während ZDF, ARD, die dritten Programme und ARTE bei der Aufbereitung von fiktionalen Inhalten zu Hörfilmen mittlerweile zum ORF aufgeschlossen haben, nimmt der ORF bei der Live-Audiokommentierung von Sportübertragungen, Shows und gesellschaftlichen Großereignissen nach wie vor eine Vorreiterrolle ein: Bereits 2009 beschreiben geschulte Audiokommentatoren Fußball-Länderspiele der österreichischen Nationalmannschaft – in Kooperation mit dem ÖFB – erstmals im TV auf einer zweiten Tonspur. 2010 folgt dann eine umfassende Programminnovation: Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika werden sämtliche Spiele live audiokommentiert und damit blinden und sehbeeinträchtigten Fußballfans jede einzelne Sekunde des Sportspektakels barrierefrei zugänglich gemacht.

Weder die BBC noch diverse amerikanische Sender, die sich des Themas Audiodeskription angenommen haben, können hierbei mithalten. Mit der audiodeskribierten Fußballweltmeisterschaft liefert der ORF eine weltweite Premiere. Das Feedback auf diese Innovation ist derart positiv, dass die Live-Audiokommentierung als fixer Bestandteil in das Programm aufgenommen wird und heute fest in der Programmplanung und –umsetzung implementiert ist. Die Qualität wird im ständigen Austausch mit Interessensvertretern aus den Zielgruppen erhöht, die Quantität sukzessive gesteigert. Das live-audiokommentierte Programmangebot hat sich seit 2010 versiebenfacht, das Angebot an audiodeskribierten Sendungen hat sich insgesamt mehr als verdreifacht. Die anderen öffentlich-rechtlichen Sender im deutschsprachigen Raum ziehen hier nur zögerlich nach: 2013 wird mit „Wetten, dass … ?“ im ZDF und ORF Europas größte Unterhaltungsshow live audiokommentiert.

Barrierefreiheit erfordert Teamwork
Auf sportlicher Ebene findet die Live-Audiokommentierung erstmals bei der UEFA Champions League 2015 im ZDF ihren Einzug. In der ARD werden zunächst die hauseigenen Hörfunkreportagen auf der zweiten TV-Tonspur parallel ausgestrahlt, was sich – wenig verwunderlich – nicht bewährt. Erst später wird auf „echte“ Live-Audiodeskription gesetzt. Private Sender verzichten bis dato überhaupt auf das Angebot von Audiodeskription – in ihren Programmen finden sich weder Hörfilmfassungen noch Live-Audiokommentierung. Der Gehörlosenservice im ORF sorgt für eine aktuelle Benchmark von 70 Prozent Untertitelung. In der Redaktion arbeiten aktuell 36 Menschen daran, dass dieses quantitativ und qualitativ starke Offert täglich auf Sendung gehen kann. Bei den Olympischen Spielen in Südkorea waren bis zu 13 Re-Speaker gleichzeitig im Einsatz, um live jene Texte einzusprechen, die dann auf der Teletextseite 777 als Untertitel abgerufen werden konnten. In den Redaktionen, die hinter dem barrierefreien TV-Angebot des ORF stehen, wird vor allem ein Wort großgeschrieben: Teamwork! Es braucht motivierte Menschen, die für blinde oder sehbeeinträchtigte TV-Konsumenten live audiokommentieren oder in Teams gemeinsam mit sogenannten „Referenzblinden“ Bildbeschreibungen in Script-Fassung bringen, diese redigieren und daraus mittels aufwendiger Tonmischungen Hörfilme produzieren – oder für hör- beeinträchtigte Menschen Untertitel vorab produzieren oder live einsprechen. Zum anderen sind es ebenso viele Menschen, die in den unterschiedlichen Redaktionen bei der Administration mithelfen und Bewusstsein für die Bedeutung barrierefreien Fernsehens entwickelt haben. All diese Menschen ermöglichen es den blinden, seh- oder hörbeeinträchtigten ORF-Kunden, selbstbestimmt zu entscheiden, ob, und wenn, welche Sendungen sie aus dem barrierefrei zugänglichen Programmangebot des ORF konsumieren – gelebte Inklusion!


DialogForum: Public Service Internet, Teil 1 und 2 abspielen
DialogForum: Public Service Internet
Teil 1 und 2
DialogForum: Alles anders?, Ansprüche an eine Gesellschaft nach dem Virus abspielen
© ORF
DialogForum: Alles anders?
Ansprüche an eine Gesellschaft nach dem Virus
Krise, aber diesmal wirklich, Dr. Stefan Gadringer, Universität Salzburg abspielen
© ORF
Krise, aber diesmal wirklich
Dr. Stefan Gadringer, Universität Salzburg
Zeigen, nicht erklären!, Dr.in Angelika Simma-Wallinger, MSc, FH Vorarlberg abspielen
© ORF
Zeigen, nicht erklären!
Dr.in Angelika Simma-Wallinger, MSc, FH Vorarlberg
"Wir müssen dort hingehen, wo es weh tut.", Klaus Dutzler, Sendungsverantwortlicher "Am Schauplatz" abspielen
© ORF
"Wir müssen dort hingehen, wo es weh tut."
Klaus Dutzler, Sendungsverantwortlicher "Am Schauplatz"
"Gut muss es sein", Georg Spatt, Senderchef Ö3 abspielen
© ORF
"Gut muss es sein"
Georg Spatt, Senderchef Ö3
Neue Technik, neue Ethik?, DialogForum Spezial an der FH St. Pölten abspielen
Neue Technik, neue Ethik?
DialogForum Spezial an der FH St. Pölten
Mehrsprachiges Informationsangebot, Zoran Dobric, ORF-Journalist abspielen
© ORF
Mehrsprachiges Informationsangebot
Zoran Dobric, ORF-Journalist
DialogForum "OCCUPY INTERNET - Der gute Algorithmus", mit Thomas Lohninger, Astrid Mager, Matthias Kettemann und Franz Manola abspielen
© ORF/Thomas Jantzen
DialogForum "OCCUPY INTERNET - Der gute Algorithmus"
mit Thomas Lohninger, Astrid Mager, Matthias Kettemann und Franz Manola
Vom Traum der Freiheit, Barbara Krenn, TV-Religionsredaktion abspielen
© Quelle: Cinevision; Recht: ORF
Vom Traum der Freiheit
Barbara Krenn, TV-Religionsredaktion
Sinnesquellen jenseits des Marktes erschließen, Ferdinand Kaineder, Ordensgemeinschaft Österreich abspielen
© Foto: Hermann Wakolbinger
Sinnesquellen jenseits des Marktes erschließen
Ferdinand Kaineder, Ordensgemeinschaft Österreich
"Öffentlich-Rechtliche sind wichtiger denn je", Alexander Wrabetz, ORF-Generaldirektor abspielen
© ORF/Thomas Jantzen
"Öffentlich-Rechtliche sind wichtiger denn je"
Alexander Wrabetz, ORF-Generaldirektor
Jede/r kann was für die Umwelt tun!, Anita Malli, Geschäftsführerin von MUTTER ERDE abspielen
© ORF
Jede/r kann was für die Umwelt tun!
Anita Malli, Geschäftsführerin von MUTTER ERDE
Eine ORF-Umweltredaktion für unseren Planeten, Alexander Egit, Geschäftsführer von Greenpeace in Zentral- und Osteuropa abspielen
© Grafik: ORF, Bild: Greenpeace / Mitja Kobal
Eine ORF-Umweltredaktion für unseren Planeten
Alexander Egit, Geschäftsführer von Greenpeace in Zentral- und Osteuropa
Wie können Spenden der Gesellschaft doppelt nützen?, Christine Kaiser, Leiterin Humanitarian Broadcasting abspielen
© Grafik: ORF, Bild: ORF/Thomas Ramstorfer
Wie können Spenden der Gesellschaft doppelt nützen?
Christine Kaiser, Leiterin Humanitarian Broadcasting
Öffentlichkeit für alle, Maria Katharina Moser, Direktorin der Diakonie Österreich abspielen
© Grafik: ORF, Bild: Diakonie Österreich/Simon Rainsborough
Öffentlichkeit für alle
Maria Katharina Moser, Direktorin der Diakonie Österreich
Faktisch gegen Klimawandel, Anita Malli, Geschäftsführerin MUTTER ERDE abspielen
© Grafik: ORF, Bild: Anna Stöcher
Faktisch gegen Klimawandel
Anita Malli, Geschäftsführerin MUTTER ERDE
Auf dem Fahrersitz der Geschichte, Hildegard Aichberger, Sprecherin der Caritas Österreich abspielen
© Grafik: ORF, Bild: Aleksandra Pawloff
Auf dem Fahrersitz der Geschichte
Hildegard Aichberger, Sprecherin der Caritas Österreich
Barrierefreier ORF!, Franz-Joseph Huainigg, Humanitarian Broadcasting abspielen
© Grafik: ORF, Bild: Franz-Joseph Huainigg
Barrierefreier ORF!
Franz-Joseph Huainigg, Humanitarian Broadcasting
DialogForum »Der Auftrag: Demokratie«, mit Bernd Holznagel, Stefan Manser-Egli, Günther Ogris, Nana Walzer und Laura Wiesböck abspielen
© ORF/Thomas Jantzen
DialogForum »Der Auftrag: Demokratie«
mit Bernd Holznagel, Stefan Manser-Egli, Günther Ogris, Nana Walzer und Laura Wiesböck
DialogForum »Der Unterschied« von öffentlich-rechtlichen Medien, mit Hildegard Aichberger, Ingo Schulze, Martin Schenk, Reinhard Christl und Robert Arndt abspielen
© ORF/Roman Zach-Kiesling
DialogForum »Der Unterschied« von öffentlich-rechtlichen Medien
mit Hildegard Aichberger, Ingo Schulze, Martin Schenk, Reinhard Christl und Robert Arndt
Der Unterschied: Barrierefreier Programmzugang, #Robert Sperling und #Johannes Karner, Humanitarian Broadcasting abspielen
© ORF
Der Unterschied: Barrierefreier Programmzugang
#Robert Sperling und #Johannes Karner, Humanitarian Broadcasting
Masse mit Tiefgang, #Hildegard Aichberger, „Mutte Erde“ abspielen
© ORF
Masse mit Tiefgang
#Hildegard Aichberger, „Mutte Erde“
Journalismus „von unten“, #Kim Kadlec, Redakteurin bei „Am Schauplatz“ abspielen
© ORF
Journalismus „von unten“
#Kim Kadlec, Redakteurin bei „Am Schauplatz“
Barrierefreiheit im Sport, Ein Beitrag aus "Ohne Grenzen - Das Behindertensport-Magazin" abspielen
Barrierefreiheit im Sport
Ein Beitrag aus "Ohne Grenzen - Das Behindertensport-Magazin"
DialogForum »Wem nützt Wirtschaft?«, u.a. mit Kate Raworth, Christian Felber und Leonard Dobusch abspielen
© ORF/Thomas Jantzen
DialogForum »Wem nützt Wirtschaft?«
u.a. mit Kate Raworth, Christian Felber und Leonard Dobusch
DialogForum »Die digitale Weltherrschaft vs. Demokratie«, mit einer Keynote von Viktor Mayer-Schönberger abspielen
© ORF/Thomas Jantzen
DialogForum »Die digitale Weltherrschaft vs. Demokratie«
mit einer Keynote von Viktor Mayer-Schönberger
»Öffentlich-Rechtliche müssen zu Plattformen werden«, Barbara Thomaß, Professorin für Medienwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum abspielen
© ORF/Thomas Jantzen
»Öffentlich-Rechtliche müssen zu Plattformen werden«
Barbara Thomaß, Professorin für Medienwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum
»Öffentlich-Rechtliche stellen sicher, dass Wirtschaft und Demokratie funktionieren«, Viktor Mayer-Schönberger, Professor am Oxford Internet Institute abspielen
© ORF/Thomas Jantzen
»Öffentlich-Rechtliche stellen sicher, dass Wirtschaft und Demokratie funktionieren«
Viktor Mayer-Schönberger, Professor am Oxford Internet Institute
»Abhängigkeiten hat man, aber das kann man regeln«, Max Schrems, Datenschutzaktivist und Jurist abspielen
© ORF/Thomas Jantzen
»Abhängigkeiten hat man, aber das kann man regeln«
Max Schrems, Datenschutzaktivist und Jurist
»Public Servic Media would not work in the US«, Jeff Jarvis, CUNY Center for entrepreneurial Journalism, Autor von „What would Google do“ abspielen
© ORF/Thomas Jantzen
»Public Servic Media would not work in the US«
Jeff Jarvis, CUNY Center for entrepreneurial Journalism, Autor von „What would Google do“
DialogForum »Verantwortung in der digitalen Welt« abspielen
© ORF/Thomas Jantzen
DialogForum »Verantwortung in der digitalen Welt«
 
»Ausgrenzen ist nie eine Methode«, Ulrike Guérot, Department für Europapolitik und Demokratieforschung, Donau-Universität Krems abspielen
© ORF/Thomas Jantzen
»Ausgrenzen ist nie eine Methode«
Ulrike Guérot, Department für Europapolitik und Demokratieforschung, Donau-Universität Krems
Jeff Jarvis vs. Max Schrems, Teaser zum DialogForum "Verantwortung in der digitalen Welt" abspielen
© ORF
Jeff Jarvis vs. Max Schrems
Teaser zum DialogForum "Verantwortung in der digitalen Welt"
"We always had filterbubbles", Vesselin Popov, University of Cambridge abspielen
© ORF
"We always had filterbubbles"
Vesselin Popov, University of Cambridge
Wenn es um Leben und Tod geht, Ursula Theiretzbacher, Radioinformation abspielen
© ORF
Wenn es um Leben und Tod geht
Ursula Theiretzbacher, Radioinformation
Vertrauen – Service – Wissen – Unterhaltung – Verantwortung, Public Value Bericht 2016/17 - Individueller Wert - DATEN abspielen
Vertrauen – Service – Wissen – Unterhaltung – Verantwortung
Public Value Bericht 2016/17 - Individueller Wert - DATEN
»Technik-Plattformen haben eine neue Verantwortung«, Sind Soziale Netzwerke wie Medien zu behandeln? - Nachgefragt bei Ingrid Brodnig abspielen
© ORF
»Technik-Plattformen haben eine neue Verantwortung«
Sind Soziale Netzwerke wie Medien zu behandeln? - Nachgefragt bei Ingrid Brodnig
»Wir müssen über die Technik dahinter reden«, Wie mit Fake News umgehen? - Nachgefragt bei Ingrid Brodnig abspielen
© ORF
»Wir müssen über die Technik dahinter reden«
Wie mit Fake News umgehen? - Nachgefragt bei Ingrid Brodnig
»Das Wort ergreifen«, Was tun gegen Hasspostings? - Nachgefragt bei Ingrid Brodnig abspielen
© ORF
»Das Wort ergreifen«
Was tun gegen Hasspostings? - Nachgefragt bei Ingrid Brodnig
»Öffentlich-rechtlicher Rundfunk als Ort der Gegenrede«, Olja Alvir, Journalistin und Jungautorin abspielen
© ORF/Günther Pichlkostner
»Öffentlich-rechtlicher Rundfunk als Ort der Gegenrede«
Olja Alvir, Journalistin und Jungautorin
»We have to invest in Public Service Media«, Aidan White, Ethical Journalism Network abspielen
»We have to invest in Public Service Media«
Aidan White, Ethical Journalism Network
»Die Interessen der Öffentlichkeit vertreten«, Prof. Paul Lendvai, Autor und Publizist abspielen
© ORF/Hans Leitner
»Die Interessen der Öffentlichkeit vertreten«
Prof. Paul Lendvai, Autor und Publizist
»Mehr positive News«, Virginia Ernst, Singer/Songwriterin beim ORF DialogForum abspielen
© ORF/Hans Leitner
»Mehr positive News«
Virginia Ernst, Singer/Songwriterin beim ORF DialogForum
Das Jahr der Bienen, Public Value Bericht 2015/16:  Dr.in Hildegard Aichberger – »MUTTER ERDE« abspielen
© ORF/Günther Pichlkostner
Das Jahr der Bienen
Public Value Bericht 2015/16: Dr.in Hildegard Aichberger – »MUTTER ERDE«
Aufmachen #jetzt, Public Value Bericht 2015/16: Mag.a Angelika Simma – Caritas Österreich abspielen
© ORF/Thomas Ramsdorfer
Aufmachen #jetzt
Public Value Bericht 2015/16: Mag.a Angelika Simma – Caritas Österreich
Vom Bohren in harten Brettern, Public Value Bericht 2015/16:  Christine Kaiser – ORF-Humanitarian Broadcasting abspielen
© ORF/Thomas Ramsdorfer
Vom Bohren in harten Brettern
Public Value Bericht 2015/16: Christine Kaiser – ORF-Humanitarian Broadcasting
Das ganz Banale sehen, Public Value Bericht 2015/16: Univ.-Prof. DDr. Gerald Schöpfer – Österreichisches Rotes Kreuz abspielen
© ORF/A.Leitner
Das ganz Banale sehen
Public Value Bericht 2015/16: Univ.-Prof. DDr. Gerald Schöpfer – Österreichisches Rotes Kreuz
Vision 2050 - Keynote Jeremy Rifkin abspielen
© ORF/Günther Pichlkostner
Vision 2050 - Keynote Jeremy Rifkin
 
Journalisten im Spannungsfeld der PR, Report beleuchtet diese Thema anlässlich der Veröffentlichung des Public-Value-Berichts 13/14 abspielen
© ORF
Journalisten im Spannungsfeld der PR
Report beleuchtet diese Thema anlässlich der Veröffentlichung des Public-Value-Berichts 13/14
Public Service Media provides guidance, Univ.-Prof. Dr. Katharine Sarikakis, Universität Wien abspielen
Public Service Media provides guidance
Univ.-Prof. Dr. Katharine Sarikakis, Universität Wien
Universalität der Inhalte und Dienste, Nicola Frank, EBU abspielen
Universalität der Inhalte und Dienste
Nicola Frank, EBU
Licht ins Dunkel, Jenny Blochberger, FM4 abspielen
Licht ins Dunkel
Jenny Blochberger, FM4
Die Jugend motivieren, Dr. Peter Mennel, Generalsekretär des Österreichischen Olympischen Comité (ÖOC) abspielen
Die Jugend motivieren
Dr. Peter Mennel, Generalsekretär des Österreichischen Olympischen Comité (ÖOC)
700 Stunden "hörbar machen", Robert Sperling, Humanitarian Broadcasting abspielen
700 Stunden "hörbar machen"
Robert Sperling, Humanitarian Broadcasting
WERT ÜBER GEBÜHR? Medienethik, Medienverantwortung und Public Value in der pluralistischen Gesellschaft, Univ.-Prof. Dr. h.c. Ulrich H. J. Körtner abspielen
WERT ÜBER GEBÜHR? Medienethik, Medienverantwortung und Public Value in der pluralistischen Gesellschaft
Univ.-Prof. Dr. h.c. Ulrich H. J. Körtner
Hilfe unter einem guten Stern, Gernot Lercher, Steiermark heute abspielen
Hilfe unter einem guten Stern
Gernot Lercher, Steiermark heute
Barrierefrei Fernsehen, Sissy Mayerhoffer, Untertitelung abspielen
Barrierefrei Fernsehen
Sissy Mayerhoffer, Untertitelung
Promotion für mehr Bewusstsein, Alex Baier, Promotion abspielen
Promotion für mehr Bewusstsein
Alex Baier, Promotion
Eine Flut von Wundetüten, Ein Beitrag von Meinhard Mühlmann, Ö3 abspielen
Eine Flut von Wundetüten
Ein Beitrag von Meinhard Mühlmann, Ö3
Forum oder Seelenstriptease, Barbara Karlich-Show abspielen
Forum oder Seelenstriptease
Barbara Karlich-Show
Eine Vielzahl an Trailern, Heike Hummel, Promotion abspielen
Eine Vielzahl an Trailern
Heike Hummel, Promotion
Ein Platz in der Sendung, Doris Fennes-Wagner, Radio Burgenland abspielen
Ein Platz in der Sendung
Doris Fennes-Wagner, Radio Burgenland
Der öffentliche Auftrag, Lojze Wieser, Wieser Verlag abspielen
Der öffentliche Auftrag
Lojze Wieser, Wieser Verlag
Die soziale Verantwortung der Medien, Meinhard Mühlmann, Ö3 abspielen
Die soziale Verantwortung der Medien
Meinhard Mühlmann, Ö3