DE | EN
DE | EN
© Grafik: ORF, Bilder: ZDF/Jana Kay, Osterfestspiele Salzburg/Forster
[Zur Startseite]     [Eine Seite zurück]

Europa sichtbar machen

Petra Gruber, ORF 3sat & ARTE


Rechtzeitig zum 35er zeigt sich der Sender 2019 in neuem Design. Auch der Online-Auftritt und die Mediathek werden einem Relaunch unterzogen, damit die Qualitätsinhalte der vier Sender auch abseits der linearen Ausstrahlung noch leichter auffindbar und abspielbar werden. Wie überhaupt die Frage der Auffindbarkeit der Inhalte und der richtige Weg zum Publikum der in Zukunft alles Entscheidende sein wird: Auch ein Programm wie 3sat muss sich jeden Tag dem Wettbewerb stellen – und das ist schwer genug im Konzert der immer lauter und aggressiver werdenden Töne. Umso nötiger sind Innovationsbereitschaft und Mut zum Risiko.

Seit nunmehr 35 Jahren arbeiten vier öffentlich-rechtliche Sender aus drei Ländern zusammen, und was dabei herauskommt, kann sich sehen lassen! 3sat – das Gemeinschaftsprogramm von ZDF, ARD, ORF und SRF gilt nach wie vor als erste Adresse für Kultur- und Wissenschaftsberichterstattung – eine Marke, die aus dem deutschsprachigen Fernsehen nicht mehr wegzudenken ist. Begonnen hat alles mit der Vision eines Intendanten, der nach den Sternen greifen wollte. Der ORF zählte Anfang der 80er Jahre unter Gerd Bacher zu den ersten europäischen Fernsehsendern, die sich mit dem Satelliten-Fernsehen befassten, anfangs noch als Idee, gemeinsam mit dem Schweizer Fernsehen einen in ganz Europa empfangbaren „Direktsatelliten der Neutralen“ zu veranstalten (Projekt „Austro-Swiss-Sat“). Eine Idee, die in der Regierung Kreisky zu diesem Zeitpunkt keine Zustimmung fand – die Position der ÖVP: man „müsse diese Zukunftschance den Privaten überlassen“. Beim zweiten Anlauf gelang dann schließlich, was zunächst unerreichbar schien. Als ZDF-Intendant Dieter Stolte zu einem gemeinsamen Satellitenprogramm des ZDF, der SRG und des ORF einlud und auch Deutschlands Kanzler Kohl von der Einzigartigkeit, Philosophie und Chance des Projekts überzeugt war, konnten schließlich auch Politik und Gremien in Österreich dafür gewonnen werden. Im Juli 1984 wurde von ZDF-Intendant Stolte, ORF-Generalintendant Bacher und SRG-Generaldirektor Schürmann der Vertrag über das erste gemeinsame deutschsprachige Satellitenprogramm 3sat unterzeichnet. Am 1. Dezember 1984 war es dann soweit: Die österreichische Moderatorin Vera Russwurm, sozusagen Frau der ersten Stunde, begrüßte gemeinsam mit Dagmar Wacker aus der Schweiz und Helmut Bendt aus Deutschland die Zuseherinnen und Zuseher mit einem herzlichen „Grüß Gott! Grüezi und Hallo“.

Dass es den Sender heute noch gibt, zeigt die visionäre Kraft der damaligen Gründer. Immer mehr Konkurrenzprogramme suchen ihre Zuschauer/innen, der Verdrängungswettbewerb läuft auch international auf Hochtouren, neue Mitbewerber erschweren es, gesehen und gehört zu werden. Umso erstaunlicher und bewundernswerter ist es, dass 3sat seit 35 Jahren Bestand hat und sein Publikum sogar noch ausbauen konnte. Der Sender kann von mehr als 80 Millionen Menschen in Österreich, Deutschland und der Schweiz empfangen werden. Mit einem Marktanteil von 1,3 Prozent in Deutschland und 1,6 Prozent in Österreich erreicht der öffentlich-rechtliche, werbe- und sponsoringfreie Kanal derzeit den bisher höchsten Marktanteil im Sendegebiet seit Bestehen. Der ORF ist mit 26 Prozent am Gesamtprogramm von 3sat beteiligt – das entspricht im Schnitt mehr als sechs Stunden österreichischem Programm pro Tag. Die österreichischen Sendungen werden von mehreren 100.000 Zuschauerinnen und Zuschauern im deutschen Sprachraum gesehen – bei manchen ORF-Sendungen wird sogar die Millionengrenze geknackt – wie etwa bei der Übertragung des Wiener Opernballs, die regelmäßig bis zu 1,3 Millionen Ballbegeisterte vor die Bildschirme lockt.

3sat bietet für den ORF die Möglichkeit, Kunst, Kultur, Wissenschaft und Tourismus in ganz Europa und darüber hinaus bis in den Nahen Osten und nach Russland zu präsentieren. Als Teil der ORF-Flotte ist es Auftrag und Ziel, die Zuschauerinnen und Zuschauer im deutschsprachigen Ausland zu erreichen und ein zeitgemäßes Österreichbild zu vermitteln, einen Einblick in die österreichische Seele und die österreichische Sicht der Dinge zu gewähren – mit (Hoch)kultur und klassischen Dokumentationen, manchmal aber auch schwarzhumorig, jedenfalls überraschend, anregend und bereichernd. Diese österreichische Sicht der Dinge einzubringen ist Aufgabe einer kleinen, aber feinen Equipe, die sich innerhalb des ORF um die Senderkooperation 3sat kümmert.

Der Auftrag „anders fernsehen“ bedeutet dabei, dem Publikum eine verlässliche Orientierungshilfe im Informationsdschungel anzubieten. Der Sender zeigt Vielfalt und schafft Verständnis mit speziellen Thementagen und Themenwochen, die gemeinsam jeweils unter Federführung einer der vier Fernsehanstalten gestaltet werden. Damit kann die Programmfarbe des Senders auch wesentlich vom ORF beeinflusst werden. Ob „Weltstadt Wien“, „Mythos Habsburg“, „Die Hörbigers“, „Winterwelten“, „Ab ins Grüne“, „Adel verpflichtet“, „Wunderwelt Erde – Die Mächte der Natur“ oder „Land der Berge“ – der ORF kuratiert zahlreiche dieser Thementage und Schwerpunkte und stellt damit österreichische Inhalte und unser Land international in die Auslage. Durch die Live-Übernahmen der ZiB um 09.00 Uhr, 13.00 Uhr und ZiB2 und die fixe Übernahme von Diskussionsformaten und Reportagesendungen wie „Stöckl“, „Thema“ und „Am Schauplatz“ sind auch österreichische Politik und das Tagesgeschehen in Österreich ständig auf 3sat präsent.

Der Österreichische Rundfunk hat für die Förderung des Verständnisses für die europäische Integration zu sorgen. ORF-GESETZ § 4.(1)
Besonders großes Augenmerk wird auf Kulturberichterstattung gelegt – mit der Übertragung der Festakte zur Eröffnung der Wiener Festwochen, der Bregenzer und Salzburger Festspiele der Sommernachtsgala Grafenegg, des Klangwolken-Konzertes von der Styriarte sowie Opern- und Theaterübertragungen aus Österreich. Aber auch Kabarett und Comedy finden auf 3sat ihren Platz – u. a. mit Übernahmen des „Kabarett-Gipfels“, der „Wir sind Kaiser“-Ausgaben oder der „Science Busters“. Eine besondere Anstrengung und Leistung des Senders sind das werktägliche Kulturmagazin „Kulturzeit“ und das ebenso werktägliche Wissenschaftsmagazin „nano“ – Sendungen, die tagtäglich in Zusammenarbeit der Redaktionen in Wien, Mainz, München und Zürich entstehen. Die journalistische Kompetenz aus vier öffentlich rechtlichen Sendern wird dabei in besonderer Weise gebündelt, um dem Publikum das Kultur- und Wissenschaftsgeschehen der drei Länder näherzubringen. Nirgendwo sonst werden der Drei-Länder-Gedanke und das grenzüberschreitende partnerschaftliche Arbeiten so konsequent gelebt wie bei diesen beiden täglich exklusiv für 3sat produzierten Magazinen. Das bedeutet in der Praxis viel Organisations- und Abstimmungsaufwand zwischen den Anstalten, der aber gerechtfertigt ist und auch von außen gewürdigt wird. So darf sich die Sendung „Kulturzeit“ aktuell über den Sonderpreis des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises für Fernsehjournalismus 2018 freuen. In der Begründung der Jury heißt es, dass „die Redaktionen ihren Zuschauerinnen und Zuschauern zeigen, dass es jenseits von politischen und wirtschaftlichen Interessen eine zukunftsfähige Dimension menschlichen Zusammenlebens gibt“. In Zeiten wie diesen, in denen öffentlich rechtliche Sender in Frage gestellt werden und um ihr Dasein kämpfen müssen, ist die Auszeichnung mit einem so renommierten deutschen Journalismuspreis ein wichtiges Signal!

Um den Sender erfolgreich in die Zukunft zu führen, wird es ähnlich visionärer Ideen bedürfen, wie einst bei seiner Gründung – und natürlich der dafür nötigen gesetzlichen Rahmenbedingungen. Das Bekenntnis und der Wille dazu sind jedenfalls auf Senderseite da.

Bildinfo: Die Osterfestspiele Salzburg sind auch 2019 von großem Stellenwert für das ORF-Programm. 2018 zu sehen: ein Hauptwerk der italienischen Oper, Puccinis „Tosca“. 3sat sendete am 31.03. um 20.15 Uhr.


TransFORM: Digital Europe, Im Gespräch mit Raffaela Schaidreiter abspielen
TransFORM: Digital Europe
Im Gespräch mit Raffaela Schaidreiter
Engagiertes Bekenntnis zum Public Service, Prof.in Dr.in Marlis Prinzing, Macromedia Hochschule Köln abspielen
© ORF
Engagiertes Bekenntnis zum Public Service
Prof.in Dr.in Marlis Prinzing, Macromedia Hochschule Köln
Öffentlich-Rechtliche sind nicht bloß Lautsprecher, Prof.em Roger Blum, Universität Bern abspielen
© ORF
Öffentlich-Rechtliche sind nicht bloß Lautsprecher
Prof.em Roger Blum, Universität Bern
DialogForum: WAS WIR LERNEN - Corona und die Folgen, So geht Europa abspielen
© ORF
DialogForum: WAS WIR LERNEN - Corona und die Folgen
So geht Europa
Universum History mit europäischer Kooperation, Tom Matzek, Hauptabteilungsleiter Wissenschaft, Bildung & Zeitgeschehen abspielen
© ORF
Universum History mit europäischer Kooperation
Tom Matzek, Hauptabteilungsleiter Wissenschaft, Bildung & Zeitgeschehen
Koopeation macht Kultur zugänglicher, Silvia Lahner, Abteilungsleiterin Ö1 Kultur abspielen
© ORF
Koopeation macht Kultur zugänglicher
Silvia Lahner, Abteilungsleiterin Ö1 Kultur
So geht internationale Zusammenarbeit, Petra Gruber, Leiterin Koordination 3sat/arte abspielen
© ORF
So geht internationale Zusammenarbeit
Petra Gruber, Leiterin Koordination 3sat/arte
#Keep Media Good, A unique pan-European recording of Charpentier’s Te Deum abspielen
© RTE
#Keep Media Good
A unique pan-European recording of Charpentier’s Te Deum
"Den öffentlich-rechtlichen Rundfunk als gesellschaftlich relevante Infrastruktur stärken", Prof. Andreas Dörner, Universität Marburg abspielen
© ORF
"Den öffentlich-rechtlichen Rundfunk als gesellschaftlich relevante Infrastruktur stärken"
Prof. Andreas Dörner, Universität Marburg
Öffentlich-Rechtliche sind nicht bloß Lautsprecher, Prof. em. Dr. Roger Blum, Universität Bern abspielen
© ORF
Öffentlich-Rechtliche sind nicht bloß Lautsprecher
Prof. em. Dr. Roger Blum, Universität Bern
"You'll Never Walk Alone" in zahlreichen europäischen Radios, Das Video zur Aktion abspielen
"You'll Never Walk Alone" in zahlreichen europäischen Radios
Das Video zur Aktion
EPOS: Der „European Public Open Space”, Keynote von Univ.-Prof. Dr. Barbara Thomaß abspielen
EPOS: Der „European Public Open Space”
Keynote von Univ.-Prof. Dr. Barbara Thomaß
Contribution to Society - Mehrwert für die Gesellschaft, Tanja Meyerhofer, EBU abspielen
Contribution to Society - Mehrwert für die Gesellschaft
Tanja Meyerhofer, EBU
DialogForum "Europa - Mehr als Wahlen?", mit Ulrike Guérot, Maria Mayrhofer, Heidrun Maier-De Kruijff, Ernst Gelegs und Atte Jääskeläinen abspielen
© ORF/Thomas Jantzen
DialogForum "Europa - Mehr als Wahlen?"
mit Ulrike Guérot, Maria Mayrhofer, Heidrun Maier-De Kruijff, Ernst Gelegs und Atte Jääskeläinen
Der Auftrag 2019, Alexander Wrabetz, Generaldirektor des ORF abspielen
© ORF
Der Auftrag 2019
Alexander Wrabetz, Generaldirektor des ORF
Die Lust am Lexikon, Peter Klein, Ö1 abspielen
© Foto: ORF
Die Lust am Lexikon
Peter Klein, Ö1
Warum ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk wichtig?, Ulrike Guérot, Donau-Universität Krems abspielen
© Foto: ORF
Warum ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk wichtig?
Ulrike Guérot, Donau-Universität Krems
EU(ropa) in Minuten, Helga Mayer, Ö3-Nachrichten abspielen
© Foto: ORF
EU(ropa) in Minuten
Helga Mayer, Ö3-Nachrichten
Öffentlich-Rechtliche Medien in Europa, Korrespondetinnen berichten abspielen
© Foto: Günther Pichlkostner, ORF, ORF, Günther Pichlkostner
Öffentlich-Rechtliche Medien in Europa
Korrespondetinnen berichten
Importance of ORF in a Participatory Democracy, Melanie Sully, Global Partners Governance abspielen
© Foto: Weingartner
Importance of ORF in a Participatory Democracy
Melanie Sully, Global Partners Governance
Sprungbrett zur Bilderbuchkarriere, Susi Ondrušová, FM4 abspielen
© Foto: ORF
Sprungbrett zur Bilderbuchkarriere
Susi Ondrušová, FM4
Furchtlos hinterfragt, Robert Rotifer, Freier Journalist und Musiker abspielen
© Foto: Judith Lacina-Moser
Furchtlos hinterfragt
Robert Rotifer, Freier Journalist und Musiker
Europa im Echtzeit-Datenstrom, Günter Hack, ORF.at abspielen
© Foto: ORF
Europa im Echtzeit-Datenstrom
Günter Hack, ORF.at
Kommerzielle können es nicht, Georg Pfeifer, Österreichbüro der Generaldirektion Kommunikation der EU abspielen
© Foto: Georg Pfeifer
Kommerzielle können es nicht
Georg Pfeifer, Österreichbüro der Generaldirektion Kommunikation der EU
Der Filmozean, Lilian Moschen, TV-Kulturredaktion abspielen
© Foto: ORF
Der Filmozean
Lilian Moschen, TV-Kulturredaktion
Mehr als Musik, Roman Horacek & Stefan Zechner ORF-Delegation beim ESC abspielen
© Foto: ORF
Mehr als Musik
Roman Horacek & Stefan Zechner ORF-Delegation beim ESC
The European Broadcasting Union and European Values, Dean Vuletic, University of Vienna abspielen
© Foto: Thomas Salamonski
The European Broadcasting Union and European Values
Dean Vuletic, University of Vienna
Ein Satellit, der deinen Namen trägt, Günther Mayr, TV-Wissenschaftsredaktion abspielen
© Foto: ORF
Ein Satellit, der deinen Namen trägt
Günther Mayr, TV-Wissenschaftsredaktion
Thriller ohne Happy End, Christa Hofmann, WELTjournal abspielen
© Foto: ORF
Thriller ohne Happy End
Christa Hofmann, WELTjournal
Der Öffentlich-Rechtliche gehört uns allen!, Gabriella Hauch, Universität Wien abspielen
© Foto: Barbara Mair
Der Öffentlich-Rechtliche gehört uns allen!
Gabriella Hauch, Universität Wien
Brüsseler Bilderwelten, Peter Fritz, ORF Brüssel abspielen
© Foto: ORF
Brüsseler Bilderwelten
Peter Fritz, ORF Brüssel
Mehr als Kritik, Leonhard Kubizek, Herausgeber "Europajahrbuch der Menschenrechte" abspielen
© Foto: Kubizek
Mehr als Kritik
Leonhard Kubizek, Herausgeber "Europajahrbuch der Menschenrechte"
Vier reiche Männer und der Sport, Hans Peter Trost, ORF-Sportredaktion abspielen
© Foto: ORF
Vier reiche Männer und der Sport
Hans Peter Trost, ORF-Sportredaktion
Sport: Segen und Fluch?, Minas Dimitriou, Universität Salzburg abspielen
© Foto: Dimitriou
Sport: Segen und Fluch?
Minas Dimitriou, Universität Salzburg
Österreichbild jenseits von Klischees, Stefan Binder, ORF-ARTE-Koordinationsstelle abspielen
© Foto: ORF
Österreichbild jenseits von Klischees
Stefan Binder, ORF-ARTE-Koordinationsstelle
Raum für Experimente, Felicitas Thun-Hohenstein, Kuratorin für den Österreich-Pavillon bei der Biennale abspielen
© Foto: Irina Gavrich
Raum für Experimente
Felicitas Thun-Hohenstein, Kuratorin für den Österreich-Pavillon bei der Biennale
Vom Traum der Freiheit, Barbara Krenn, TV-Religionsredaktion abspielen
© Quelle: Cinevision; Recht: ORF
Vom Traum der Freiheit
Barbara Krenn, TV-Religionsredaktion
Sinnesquellen jenseits des Marktes erschließen, Ferdinand Kaineder, Ordensgemeinschaft Österreich abspielen
© Foto: Hermann Wakolbinger
Sinnesquellen jenseits des Marktes erschließen
Ferdinand Kaineder, Ordensgemeinschaft Österreich
Europa. Wie wir., Katharina Schenk, ORF-Fernsehfilm abspielen
© Foto: ORF
Europa. Wie wir.
Katharina Schenk, ORF-Fernsehfilm
Investitionen sind unverzichtbar, Sandra Klingohr, Geschäftsführerin „Sandrats“ abspielen
© Foto: leomariabauer
Investitionen sind unverzichtbar
Sandra Klingohr, Geschäftsführerin „Sandrats“
Liebe über Grenzen, Erich Schneller, ORF Burgenland abspielen
© Foto: ORF
Liebe über Grenzen
Erich Schneller, ORF Burgenland
... über Grenzen hinweg, Patrick Rina, ORF Tirol abspielen
© Foto: ORF
... über Grenzen hinweg
Patrick Rina, ORF Tirol
Die Welt turnt in Vorarlberg, Thomas König, ORF Vorarlberg abspielen
© Foto: ORF
Die Welt turnt in Vorarlberg
Thomas König, ORF Vorarlberg
3.500 Stunden Musik, Eva Halus, ORF Salzburg abspielen
© Foto: ORF
3.500 Stunden Musik
Eva Halus, ORF Salzburg
Das Eselrennen der Fagagna, Iris Hofmeister, ORF Kärnten abspielen
© Foto: ORF
Das Eselrennen der Fagagna
Iris Hofmeister, ORF Kärnten
40 Jahre Ars Electronica, Michael Huemer, ORF Oberösterreich abspielen
© Foto: ORF
40 Jahre Ars Electronica
Michael Huemer, ORF Oberösterreich
Die europäische Metropole, Michaela Turan, ORF Wien abspielen
© Foto: ORF
Die europäische Metropole
Michaela Turan, ORF Wien
Dober dan Stajerska, Simon Ošlak-Gerasimov, ORF Steiemark abspielen
© Foto: Simon Ošlak-Gerasimov
Dober dan Stajerska
Simon Ošlak-Gerasimov, ORF Steiemark
Die Folgen der Grenzöffnung, Robert Ziegler, ORF Niederösterreich abspielen
© Foto: ORF
Die Folgen der Grenzöffnung
Robert Ziegler, ORF Niederösterreich
Kann mal jemand die Kunstrasendecke hochheben, bitte?, Birgit Sattler, Universität Innsbruck abspielen
© Foto: Eric Tilenius
Kann mal jemand die Kunstrasendecke hochheben, bitte?
Birgit Sattler, Universität Innsbruck
Analoge Vergangenheit im digitalen Raum, Herbert Hayduck, ORF-Archiv abspielen
© Foto: ORF
Analoge Vergangenheit im digitalen Raum
Herbert Hayduck, ORF-Archiv
Needed: Diversity!, Mariell Raisma, European Youth Press abspielen
© Foto: Mattias Malk
Needed: Diversity!
Mariell Raisma, European Youth Press
Der Rundfunk der Gesellschaft 3.0, Barbara Thomaß, Ruhr-Universität Bochum abspielen
© Foto: ORF/Roman Zach-Kiesling
Der Rundfunk der Gesellschaft 3.0
Barbara Thomaß, Ruhr-Universität Bochum
Vom Public Network Value zum Public Open Space, Thomas Steinmaurer, Universität Salzburg abspielen
© Grafik/Foto: ORF/Thomas Jantzen
Vom Public Network Value zum Public Open Space
Thomas Steinmaurer, Universität Salzburg
Spiegel der Zeiten, Jan Krone, FH St. Pölten abspielen
© Foto: Claudia Mann/ Grafik: ORF
Spiegel der Zeiten
Jan Krone, FH St. Pölten
Idee Europa, Klaus Unterberger, ORF Public Value abspielen
© Grafik: ORF
Idee Europa
Klaus Unterberger, ORF Public Value
Europa auf FM4, Die FM4-Redaktion: jung, vielfältig und international abspielen
© ORF
Europa auf FM4
Die FM4-Redaktion: jung, vielfältig und international
"Der Bildungsauftrag steht auch bei Spaßformaten an oberste Stelle", Kevin Ebert, PULS/BR abspielen
"Der Bildungsauftrag steht auch bei Spaßformaten an oberste Stelle"
Kevin Ebert, PULS/BR
Warum der ESC mehr als nur Show ist, PAENDA im Interview abspielen
© ORF
Warum der ESC mehr als nur Show ist
PAENDA im Interview
Wie Wissenschaft mit "Newton" erlebbar wird, Nadine Maehs, Wissenschaftsredakteurin gibt Einblicke abspielen
Wie Wissenschaft mit "Newton" erlebbar wird
Nadine Maehs, Wissenschaftsredakteurin gibt Einblicke
"Die EU ist mehr als nur Brüssel", Ein Tag mit Raffaela Schaidreiter, ORF-Korrespondentin abspielen
© ORF
"Die EU ist mehr als nur Brüssel"
Ein Tag mit Raffaela Schaidreiter, ORF-Korrespondentin
Wie man für 3sat TV-Dokumentationen macht, Constanze Grießler und Franziska Mayr-Keber erzählen abspielen
Wie man für 3sat TV-Dokumentationen macht
Constanze Grießler und Franziska Mayr-Keber erzählen
Ein neues Bild von Europa, Michael Vielhaber über #eu2019 abspielen
© ORF
Ein neues Bild von Europa
Michael Vielhaber über #eu2019
ZDFkultur: Der Digitale Kulturraum, Anja Fix, ZDF Hauptabteilung Kultur im Interview abspielen
© ORF
ZDFkultur: Der Digitale Kulturraum
Anja Fix, ZDF Hauptabteilung Kultur im Interview
Europa sichtbar machen, Petra Gruber, ORF 3sat & ARTE abspielen
© Grafik: ORF, Bilder: ZDF/Jana Kay, Osterfestspiele Salzburg/Forster
Europa sichtbar machen
Petra Gruber, ORF 3sat & ARTE
Öffentlich-rechtliche Medien als vierte Macht der europäischen Demokratie …, Nana Walzer, Autorin und Europa-Staatspreisträgerin abspielen
© Grafik: ORF, Bild: Ludwig Schedl
Öffentlich-rechtliche Medien als vierte Macht der europäischen Demokratie …
Nana Walzer, Autorin und Europa-Staatspreisträgerin
In Zeiten der sogenannten Sozialen Medien, #Ernst Gelegs, Korrespondent Budapest abspielen
© ORF
In Zeiten der sogenannten Sozialen Medien
#Ernst Gelegs, Korrespondent Budapest
Blick in die Welt, #Franziska Mayr-Keber, Redakteurin und Verantwortliche für Koproduktionen, ORF 3sat abspielen
© ORF
Blick in die Welt
#Franziska Mayr-Keber, Redakteurin und Verantwortliche für Koproduktionen, ORF 3sat
...nicht an den Haaren herbeigezogen, Public Value Bericht 2016/17 - Internationaler Wert - Poster abspielen
...nicht an den Haaren herbeigezogen
Public Value Bericht 2016/17 - Internationaler Wert - Poster
STUDIE »Generation What?«, Betrifft: Jugend und Europa abspielen
© ORF
STUDIE »Generation What?«
Betrifft: Jugend und Europa
»Generation What« im ORF, Die europaweite Jugendumfrage in den ORF-Medien abspielen
© ORF
»Generation What« im ORF
Die europaweite Jugendumfrage in den ORF-Medien
Auf zu neuen Ufern, Public Value Bericht 2015/16: Dr.in Christa Hofmann – ORF-Weltjournal abspielen
© ORF
Auf zu neuen Ufern
Public Value Bericht 2015/16: Dr.in Christa Hofmann – ORF-Weltjournal
Generation What: Welche Medien wollen wir?, Public Value Bericht 2015/16: verschiedene Autorinnen und Autoren abspielen
© ORF
Generation What: Welche Medien wollen wir?
Public Value Bericht 2015/16: verschiedene Autorinnen und Autoren
ARTE – eine offene Beziehung, Public Value Bericht 2015/16: Mag. Valentin Badura – freier Journalist und Filmemacher abspielen
© ORF/Petro Domenigg
ARTE – eine offene Beziehung
Public Value Bericht 2015/16: Mag. Valentin Badura – freier Journalist und Filmemacher
Unverzichtbar, Public Value Bericht 2015/16: Ursula Schirlbauer – 3sat abspielen
© ORF/Rico Rossival
Unverzichtbar
Public Value Bericht 2015/16: Ursula Schirlbauer – 3sat
In- und Outside Brüssel, Public Value Bericht 2015/16: Mails von Andreas Heyer & Leonie Heitz – ORF III abspielen
© ORF/Stefanie Lecocq
In- und Outside Brüssel
Public Value Bericht 2015/16: Mails von Andreas Heyer & Leonie Heitz – ORF III
Falsche Horrorgeschichten, Public Value Bericht 2015/16: Dr.in Mathilde Schwabeneder – ORF Rom abspielen
© ORF/Tosoni Lara
Falsche Horrorgeschichten
Public Value Bericht 2015/16: Dr.in Mathilde Schwabeneder – ORF Rom
Vom Rauschen und den Signalen, Public Value Bericht 2015/16: Dipl.-Ing. Dr. Franz Fischler – Europäisches Forum Alpbach abspielen
© ORF/Milenko Badzic
Vom Rauschen und den Signalen
Public Value Bericht 2015/16: Dipl.-Ing. Dr. Franz Fischler – Europäisches Forum Alpbach
Vision 2020, Public Value Bericht 2015/16: Ruurd Bierman – EBU abspielen
© ORF
Vision 2020
Public Value Bericht 2015/16: Ruurd Bierman – EBU
Texte 14: ESC - More than music?, By Karen Fricker, Harald Huber und Irving Wolther et al. abspielen
Texte 14: ESC - More than music?
By Karen Fricker, Harald Huber und Irving Wolther et al.
EBU Core Values, Empowering Society abspielen
EBU Core Values
Empowering Society
Weltpolitik betrifft uns alle, Verena Gleitsmann, Radioinformation abspielen
Weltpolitik betrifft uns alle
Verena Gleitsmann, Radioinformation
Ein klar definierter Auftrag, Richard Kühnel, Leiter der Vertretung der EU-Kommission in Österreich abspielen
Ein klar definierter Auftrag
Richard Kühnel, Leiter der Vertretung der EU-Kommission in Österreich
Europapolitik nach Österreich bringen, Raimund Löw, ORF Brüssel abspielen
Europapolitik nach Österreich bringen
Raimund Löw, ORF Brüssel
Kärnten in Europa, ORF Kärnten abspielen
Kärnten in Europa
ORF Kärnten
Generation YOUrope, ORF Kärnten abspielen
Generation YOUrope
ORF Kärnten