next
next

DE | EN
DE | EN
Back to overview

Martin Bernhofer, Ö1 Widersprüche im Weltbild "Is Science necessary?" Unter diesem provokanten Titel verffentlichte der Chemie-Nobelpreistrger Max Perutz 1989 einen Essay, in dem er mit vielen aktuellen Beispielen die Relevanz der Wissenschaft fr die Gesellschaft nachwies. Eine Relevanz, die heute im Zeichen von aufklrungsfeindlichen Strmungen, Fake News, und "alternativen Fakten" keineswegs uneingeschrnkt bejaht wird. Vom Klimawandel bis zur digitalen Transformation: Wie wichtig verlssliche Wissenschaft gerade fr drngende globale Herausforderungen ist, zeigt 1 Tag fr Tag mit seinem reichhaltigen Angebot an Wissenschafts- und Bildungssendungen, die eine Brcke bauen zwischen neuen Erkenntnissen und Fragen der Gesellschaft. Ein Bildungsangebot, das auf Verstndnis, Partizipation und Dialog setzt. In Summe sind es knapp 24 Stunden "Wissenschaft, Bildung und Gesellschaft" im Radio pro Woche, ergnzt durch das Online-Angebot von science.ORF.at. Aktuelle Berichte in Kurzformaten und den 1 Journalen werden durch Langformate und Livesendungen vertieft. Damit lassen sich Kontexte, aber auch Widersprche und offene Fragen im wissenschaftlichen Weltbild erklren. Neueste Erkenntnisse werden mit vorhandenem Wissen verbunden und in interdisziplinres "Storytelling" eingebettet, das der Komplexitt einer digitalen Wissensgesellschaft entspricht.

So wird etwa in den "Dimensionen" ausfhrlich in Studiogesprchen die Bedeutung der Nobelpreise fr die Weiterentwicklung der Forschungen und ihrer Anwendungsmglichkeiten erklrt, "Wissen aktuell" berichtet, wie sich die Klimakrise auf Baumschdlinge auswirkt, "Digital Leben" zeigt digitale Projekte und Lsungen von Jugendlichen fr Zivilcourage, Migration und Nachhaltigkeit, "Betrifft Geschichte", erzhlt die Geschichte der iranischen Revolution, "Kontext" stellt neueste Sachbcher vor, in "Medizin und Gesundheit" wird live ber die Verbesserung der Lage von Menschen mit psychischen Erkrankungen diskutiert, "Vom Leben der Natur" vermittelt Wissen ber Sonnenstand und Sternenlauf, die "1 Kinderuni" weckt Verstndnis fr Mehrsprachigkeit und "matrix" analysiert das Monopol der Suchmaschinen und die Intransparenz von Algorithmen, um nur einige aktuelle Beispiele zu nennen.

Im Mittelpunkt stehen Lsungsanstze und zukunftsweisende Entwicklungen, aber auch pure Neugier und Lust am Wissen. Wissenschaftliche Bildung zu vertiefen, ist auch das Ziel von 1 Digital-Dossiers und offenen Online-Bildungsressourcen wie dem Radiokolleg "ABC der Finanzwelt". Ein Angebot das laufend erweitert und 2020 durch ein "1 Botanikum" ergnzt wird: Ein neuer Senderschwerpunkt, in dem das Wissen ber Pflanzen in Biologie und Kulturgeschichte mit Fragen eines nachhaltigeren Ernhrungs- und Lebensstils im Zeichen des Klimawandels verbunden wird.

Martin Bernhofer, 1 Programmchef

Hier finden Sie mehr Informationen zur neuen Bildungsplattform "edutube" und zu "1 macht Schule".




VIDEOS zu SO GEHT BILDUNG

DialogForum: SO GEHT BILDUNG, BEST OF: Susanne Hofer, Vorsitzende der österreichischen Gewerkschaftsjugend abspielen
© ORF
DialogForum: SO GEHT BILDUNG
BEST OF: Susanne Hofer, Vorsitzende der österreichischen Gewerkschaftsjugend
DialogForum: SO GEHT BILDUNG, BEST OF: Prof. Mag. Bernhard Heinzlmaier, Institut für Jugendkulturforschung abspielen
© ORF
DialogForum: SO GEHT BILDUNG
BEST OF: Prof. Mag. Bernhard Heinzlmaier, Institut für Jugendkulturforschung
DialogForum: SO GEHT BILDUNG, BEST OF: Günther Mayr, Leiter der ZIB-Wissenschaftsredaktion abspielen
© ORF
DialogForum: SO GEHT BILDUNG
BEST OF: Günther Mayr, Leiter der ZIB-Wissenschaftsredaktion
DialogForum: WAS WIR LERNEN - Corona und die Folgen, So geht Bildung abspielen
© ORF
DialogForum: WAS WIR LERNEN - Corona und die Folgen
So geht Bildung
Denk|Raum, Das Netzwerk für junge Ideen abspielen
© ORF
Denk|Raum
Das Netzwerk für junge Ideen
Ein öffentlich-rechtliche soziales Netz, Der ORF-Player abspielen
© ORF
Ein öffentlich-rechtliche soziales Netz
Der ORF-Player
Mit der ORF1-Freistunde durch die Krise, ORF1-Inforedaktion abspielen
© ORF
Mit der ORF1-Freistunde durch die Krise
ORF1-Inforedaktion
Es braucht Vertrauen und Unterstützung, Kurt Kremser, Behindertenvertrauensperson im ORF abspielen
© ORF
Es braucht Vertrauen und Unterstützung
Kurt Kremser, Behindertenvertrauensperson im ORF
Digitalisierung und Multimedialität sind zentral, Vanessa Peiker, ORF-Schulungsabteilung abspielen
© ORF
Digitalisierung und Multimedialität sind zentral
Vanessa Peiker, ORF-Schulungsabteilung
Home Schooling mit der ORF1-Freistunde abspielen
© ORF
Home Schooling mit der ORF1-Freistunde