next
next

DE | EN
DE | EN
Back to overview

Tom Matzek, TV-Wissenschaft Mit langem Atem Warum Wissensvermittlung immer wichtiger wird

In einer Zeit von "Fake News" und Verschwrungstheorien wird gesichertes Wissen zum Gebot der Stunde. Das ist die Basis der ORF-(TV-) Wissenschafts-Berichterstattung! Denn wissenschaftliche Erkenntnisse beruhen auf Nachprfbarkeit und Diskurs - dem Gegenmodell zu einfachen Wahrheiten. Diese Prinzipien strken Pluralismus und Demokratie.

Der Klimawandel bewegt uns derzeit alle. Die Auswirkungen von extremen Niederschlgen einerseits, sowie Trockenheit und Drre andererseits verndern unsere Welt. Lngst ist es ein Phnomen mit dem auch Politik gemacht wird. Fachjournalismus hat hier die Verantwortung, dieses Thema in seiner Komplexitt darzustellen - hier zhlt Expertise, die durch langjhrige Beschftigung erworben ist und auf der engen Zusammenarbeit mit der Wissenschafts-Community aufbaut.

Seit 30 Jahren verfolgt die Redaktion der aktuellen TV-Wissenschaft die Vernderungen des Klimas - mithilfe der international anerkannten sterreichischen Forschungen. Diese beschftigen sich mit einer unglaublichen Vielfalt von Einzelfragestellungen - von der Gletschermessung ber die Verschiebung von alpinen Vegetationszonen bis zu Fischen als sogenannte Bio-Indikatoren. So gelingt es, ein vielschichtiges Bild zu entwickeln - Wissen, das erfolgreich bei der Zusammenarbeit mit anderen Redaktionen eingebracht wurde - beim groen Klimatag in ORF 2 am 12. November 2019 mit 10 Stunden Programm von der Frh bis in den Hauptabend.

Eine jahrzehntelang bewhrte Institution der TV-Wissenschaftsabteilung ist die Zeitgeschichte-Redaktion. Eine der erst jngst anlsslich der Befreiung des Vernichtungslagers Ausschwitz gesendeten Produktionen ist die Menschen und Mchte Dokumentation "Anton Schmid - der gute Mensch von Wilna". Erst akribische historische Forschungen in sterreich und Litauen ermglichten, die einer breiten ffentlichkeit nahezu unbekannte Geschichte von Anton Schmid zu dokumentieren. Der Wiener Anton Schmid rettete im 2. Weltkrieg als einfacher Wehrmachtssoldat hunderten Juden das Leben. Mglich sind solche Dokumentation nur durch das Bekenntnis zu historischer Kompetenz und der hartnckigen Bereitschaft, gegen Verdrngung und Vergessen zu arbeiten.

Der "lange Atem", das Dranbleiben an Themen, diese Strke des ffentlich-rechtlichen ORF, zeigen auch die Recherchen zur Geschichte des Salzbergwerks in Hallstatt. Der Schauplatz ist weltberhmt, doch welche Rolle Frauen darin spielten, oder dass der Salzhandel ein globales Business war, ist kaum bekannt. Seit mittlerweile 3 Jahren berichtet die Universum History Redaktion ber diese Forschungen - als Vorarbeit zu einer international koproduzierten Dokumentation. Durch das Begleiten der sterreichischen Forschungen entstanden x (?) Berichte fr Radio, Online und Fernsehen, nicht nur in ausgewiesenen Formaten wie dem renommierten 3Sat-Magazin Nano, durch das heimische Leistungen international prsentiert werden, sondern auch in Programmen fr ein breiteres Publikum, wie z.B. die ORF 2 Daytime.

Grundbildung fr ein breites, jngeres Publikum mchte die Redaktion von Newton in ORF 1 liefern und stellt sich bei Ihren Recherchen einfach die Frage "Wie geht das?". Es beschftigt zwar jeden, wenn bei sportlichen Groereignissen angesichts von Hchstleistungen die Frage nach Doping gestellt wird, doch wie Doping wirklich wirkt, bleibt dabei meist unbeantwortet. In einer Dokumentation anlsslich der Tour de France 2019 lieferte die Newton-Redaktion mithilfe von Sportmedizinern, berfhrten Doping-Sndern und deren Betreuern ein komplexes Bild der Wirkungen und Nebenwirkungen von leistungssteigernden Substanzen. Auch hier zhlt die Erfahrung einer Redaktion, die sich mit Phnomenen wie Doping seit langer Zeit beschftigt.

Einen 360 Grad-Blick auf medizinische Themen werfen regelmig im Jahr die Schwerpunkte von "Bewusst gesund". Ausgehend von der Redaktion der wchentlichen Sendung, werden groe Themen der Zeit eine Woche lang gemeinsam mit anderen Redaktionen in einem Paket aus unterschiedlichsten Sendungen und Formaten aufbereitet. So haben auch kontroverse Ansichten und komplexe Details Platz. Ob es 2019 um "Kampf dem Rckenschmerz" oder "Leben mit Demenz" ging, das Publikum wusste die umfassende und fundierte Berichterstattung zu schtzen - rund 3 Millionen Zuseher lieen sich informieren.

Ein umfassendes Bild zu geben, ist auch Vision der Universum Nature Redaktion. Sptestens seit der Klimawandels fr alle dramatisch wahrnehmbar ist, ist auch klar, wie sensibel unsere kosysteme sind. Und dass es Natur und Zivilisation, Tier und Mensch gleichermaen betrifft. So bereitet ein Team von Naturfilmern und Wissenschaftsredakteuren gerade eine Expedition zum Tanganika See vor. Hier soll nicht nur ein opulentes Bild einer groartigen Region im Herzen Afrikas portrtiert werden, sondern auch die Forschungen sterreichischer Evolutionsbiologen. Sie sehen den Tanganika-See als ganz besonderen Lebensraum, der aufgrund seiner Topographie die Spezialisierung einzelner Arten frderte - hnlich den Galapagos Inseln, die einst Charles Darwin Stoff fr seine bahnbrechenden Studien lieferten. Diese vertiefende Berichterstattung soll Radio, Online und Fernsehbeitrge umfassen, und natrlich eine groe Hauptabend-Dokumentation.

Der israelische Historiker und Bestseller-Autor Yuval Harari schreibt im Vorwort seines Buches "21 Lektionen fr das 21. Jahrhundert": "In einer Welt, die berflutet wird von bedeutungslosen Informationen, ist Klarheit Macht. Theoretisch kann sich jeder an der Diskussion ber die Zukunft der Menschheit beteiligen, aber es ist ziemlich schwer, dabei den Durchblick zu behalten."

Die digitale Entwicklung verndert unsere Gesellschaft mit groer Geschwindigkeit. Whrend die "digital natives" von den neuen Mglichkeiten profitieren, besteht die Gefahr, dass andere, mit der Technologie weniger Vertraute, zu Modernisierungsverlierern werden. Mit seinem Bildungsauftrag bernimmt der ORF mehr denn je gesellschaftliche Verantwortung. Nachhaltiger Wissenschafts-Journalismus, der Orientierung im Sinne Hararis gibt, hat deshalb eine zukunftsweisende Aufgabe.




VIDEOS zu SO GEHT BILDUNG

DialogForum: SO GEHT BILDUNG, BEST OF: Susanne Hofer, Vorsitzende der österreichischen Gewerkschaftsjugend abspielen
© ORF
DialogForum: SO GEHT BILDUNG
BEST OF: Susanne Hofer, Vorsitzende der österreichischen Gewerkschaftsjugend
DialogForum: SO GEHT BILDUNG, BEST OF: Prof. Mag. Bernhard Heinzlmaier, Institut für Jugendkulturforschung abspielen
© ORF
DialogForum: SO GEHT BILDUNG
BEST OF: Prof. Mag. Bernhard Heinzlmaier, Institut für Jugendkulturforschung
DialogForum: SO GEHT BILDUNG, BEST OF: Günther Mayr, Leiter der ZIB-Wissenschaftsredaktion abspielen
© ORF
DialogForum: SO GEHT BILDUNG
BEST OF: Günther Mayr, Leiter der ZIB-Wissenschaftsredaktion
DialogForum: WAS WIR LERNEN - Corona und die Folgen, So geht Bildung abspielen
© ORF
DialogForum: WAS WIR LERNEN - Corona und die Folgen
So geht Bildung
Denk|Raum, Das Netzwerk für junge Ideen abspielen
© ORF
Denk|Raum
Das Netzwerk für junge Ideen
Ein öffentlich-rechtliche soziales Netz, Der ORF-Player abspielen
© ORF
Ein öffentlich-rechtliche soziales Netz
Der ORF-Player
Mit der ORF1-Freistunde durch die Krise, ORF1-Inforedaktion abspielen
© ORF
Mit der ORF1-Freistunde durch die Krise
ORF1-Inforedaktion
Es braucht Vertrauen und Unterstützung, Kurt Kremser, Behindertenvertrauensperson im ORF abspielen
© ORF
Es braucht Vertrauen und Unterstützung
Kurt Kremser, Behindertenvertrauensperson im ORF
Digitalisierung und Multimedialität sind zentral, Vanessa Peiker, ORF-Schulungsabteilung abspielen
© ORF
Digitalisierung und Multimedialität sind zentral
Vanessa Peiker, ORF-Schulungsabteilung
Home Schooling mit der ORF1-Freistunde abspielen
© ORF
Home Schooling mit der ORF1-Freistunde